abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'Tresenlesen' mit Frank Goosen und Jochen Malmsheimer in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr
Unter dem Titel „Endlich in Hengenbengen“ stand das Tresenlesen in der gut gefüllten Stadthalle Mülheim an der Ruhr. Frank Goosen und Jochen Malmsheimer waren sehr gut aufgelegt, auch ohne Tresen. Ein sehr vergnüglicher Abend.

Sie sind zwei alte Haudegen der Bühne, die ihre gemeinsamen Anfangsjahre nach 30 Jahren wieder auffrischen. Auch wenn sie beide solo sehr erfolgreich unterwegs sind, so finden sie im fortgeschrittenen Alter wieder zusammen. Sie haben immerhin so einige Dinge übergangen, wie die Amtszeit von Frau Merkel und viele Dinge mehr. Trotzdem kommen ihre alten Texte noch immer gut an. Diese stammen aus einer Zeit, die wir gerne gegen die heutige eintauschen würden. Man ist im Toyota Corolla zu Auftritten gefahren, bis eines Tages das Getriebe auf der Straße hing. Anfangs gab es nur Flüssiges als Lohn, bis das Finanzamt mal nachgefragt hat. Beide haben ihre alten Zeiten nicht vergessen, eine Art von Museumsveranstaltung, wie sie es treffend formulierten.

Es ihnen anzumerken, dass sie noch immer richtig Lust an den damaligen Texten haben. Sie lachen selbst noch gerne über die Vergangenheit. Es muss wirklich schön gewesen sein. Themen sind die Servicecounter der Bahn oder die Absteigen, die sich Hotel nannten. Über einen luftigen Dachstieg ging es vom Zimmer im Dachgeschoss zu einem Sanitärraum. Man fand nachts die Klingel des Hotels nicht und schrie die Nachbarschaft wach, während sich der Hotelmitarbeiter amüsierte. Die deutsche Sprache ist für sie schwierig. Dänisch oder Niederländisch klingen doch viel lustiger. Auch die deutschen Namen sind manchmal unfreiwillig komisch. IKEA gab es damals auch schon. Sie sind Kinder des Inbuss und ohne Hackbällchen geht es schon gar nicht. Wir sind mittlerweile alles halbe Schweden.

Ob gemeinsam oder mit Soloeinlagen, sie verbreiten einen ganz eigenen Humor und haben selbst jede Menge Spaß dabei. Mit Wörtern und Formulierungen wissen sie ganz fein umzugehen und gestikulieren dabei auch noch herrlich. Die Betonungen sind schließlich nicht unwichtig. Natürlich ließ Frank Goossen es sich nicht nehmen seinen VfL Bochum nach einem der seltenen Siege schwärmend zu erwähnen. Man gönnt es ihm. Zum Schluss gab es noch einmal gemeinsam die Bundesliga-Radio-Konferenzschaltung zum Besten. Herrlich!

Datum: 2. Dezember 2023

www.muelheim-ruhr.de