abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Ausstellung 'Tinguely Museum Ahoy!' auf dem Schiff in Duisburg, Krefdld und Düsseldorf
Das Museum Tinguely in Basel feiert sein 25jähriges Jubiläum mit einer Reise zu Stationen, wo Jean Tinguely gewirkt hat. Von Paris geht es per Schiff über Amsterdam, über verschiedene Stationen in NRW, zurück nach Basel. Im Westen stehen Gelsenkirchen, Duisburg, Krefeld und Düsseldorf auf dem Plan.

Der französische Künstler Jean Tinguely (1925-1991) war ein Meister der Kinetik, der Bewegung und der Ironie. Spielerisch, sinnlich und interaktiv kommen seine Arbeiten daher, gebaut aus Schrott, der auf diese Weise veredelt wurde. Seine Kunstwerke sind echte Hingucker. Das Lehnmbruck Museum Duisburg verlieh ihm 1977 den renommierten Lehmbruck-Preis. Das Haus hat ein paar seiner Arbeiten in der Sammlung. Für den Lifesafer-Brunnen in der Duisburger Innenstadt hat er das Untergestell geschaffen. Auch im Musiktheater im Revier hängt im Foyer des kleinen Hauses eine bewegte Arbeit. Er hat durchaus auch im Ruhrgebiet seine deutlichen Spuren hinterlassen.

Auf dem Schiff findet man eine Dokumentation seines künstlerischen Schaffens, sowie Möglichkeiten, an Workshops teilzunehmen. Auf dem Schiff befindet sich seine originale Arbeit „Schwimmwasserplastik“, die sonst vor dem Museumsgebäude in Basel steht. Noch bis zum 21. August besteht die Möglichkeit im Duisburger Innenhafen an Bord zu gehen. Danach folgen Krefeld (25.-26.8.) und Düsseldorf (28.-29.8.). Wegen der pandemischen Hygienevorschriften muss man sich allerdings online anmelden.

An jeder Station hat man sich Kooperationspartner gesucht, so z. B. das Lehmbruck Museum Duisburg, die Kunstmuseen Krefeld oder die Zero-Foundation in Düsseldorf. Hier finden diverse Performances statt, die kostenfrei zu besuchen sind.

Datum: 19. August 2021

www.tinguely.ch