abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'Stadtwerke Sommerkino' 2022 im Landschaftspark Duisburg-Nord
Endlich wieder großes Kino. Film ab für das „Stadtwerke Sommerkino“ im Landschaftspark Duisburg-Nord. Nach unfreiwilliger Pandemie-Pause kann man wieder in der seitlich offenen Gießhalle lauschige Sommernächte erleben. Man darf sich auf einen tollen Kinosommer freuen.

Erfahrene Besucher werden allerdings Änderungen feststellen. Es gibt neue Sitzkissen. Die Technik wurde verbessert. Eine brillantere Leinwand (16 x 8 m) wurde aus Südfrankreich beschafft, ebenso neue Elemente der Soundanlage und leistungsfähigere Projektoren, die ein helleres Bild erzeugen. Die bis zu 1.100 Gäste erleben auf dem Vorplatz eine Beach-Landschaft mit 230 Tonnen feinstem Sand. Es gibt Sponsoren-Lounges sowie eine veränderte Gastro. Von Montag bis Freitag spielen Live-Künstler zur Einstimmung.

Das Filmangebot ist breit aufgestellt. Mit Einbruch der Dunkelheit, also frühestens um 20.30 Uhr, findet jeder sein Genre. Von französisch leicht, über humorvolle Komödien, Familienfilmen, bis hin zu Filmen wie der Neuauflage von „Top Gun“ ist alles dabei. Insgesamt 40 Kinoabende sind geplant. Dieses Jahr sind allerdings keine Kult- und keine Stummfilme im Programm. Das Angebot an aktuellen Filmen war einfach zu gut. Zu erleben sind zwei Vorpremieren, eine echte Premiere („Monsieur Claude und sein großes Fest“) und zwei Abende mit Überraschungsfilmen. Kurz vorher wird bekannt gegeben, ob es vielleicht ein ganz neuer sein wird oder man, der großen Nachfrage wegen, einen Film wiederholen möchte. Da möchte man flexibel bleiben. Stars der Branche kommen ebenfalls nach Duisburg. Zum Auftakt wird Sönke Wortmann ein paar Worte ans Publikum richten. Christoph Maria Herbst kommt, wie auch die Verantwortlichen von „Monsieur Claude und sein großes Fest“.

Als Besonderheit findet vom 22. bis 24. Juli parallel erstmals der „Sommer Kunsthandwerkmarkt“ statt. Man kennt sein Pendant aus der Vorweihnachtszeit. Der Eintritt ist frei.

Tickets gibt es nur noch digital, bis jeweils kurz vor Filmbeginn. Man kann sie sich aufs Handy packen oder ausdrucken. Die Abendkasse hat man abgeschafft. Der VVK startet am 22. Juni und 11 Uhr. Man hat dem Ansturm vorgesorgt und mehrere Systeme gleichzeitig im Hintergrund aktiviert. Zu einem Absturz sollte es nicht kommen.

Laufzeit: 13. Juli bis 21. August 2022

www.stadtwerke-sommerkino.de