abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Ausstellung 'Willkommen in Paradies' im NRW-Forum in Düsseldorf
Mit der sehr schönen Ausstellung „Willkommen im Paradies“ präsentiert das das NRW-Forum in Düsseldorf eine Reise zwischen Traum und Alptraum, den täglichen Wahnsinn unseres Lebens.

Wie leben in Zeiten des technischen Fortschritts, der digitalen Revolution und diverser Katastrophen. Wie ist hier unsere Rolle definiert? Wird diese von selbst geschaffene Realität uns neu definieren? Aus 1.200 qm findet man einige großräumige Objekte, die räumlich und teilweise mit viele spannenden Details zu erfassen sind. Wissenschaft, Kunst und Technologie treffen aufeinander. Sie hinterfragen unseren Umgang mit mittlerweile alltäglichen Entwicklungen und unser neues Empfinden.

Künstlich erzeugte Nebelringe verweisen auf geothermische Quellen in der Tiefsee. Man kann teilweise von VR-Brillen in andere Welten eintauchen. Der Tanz spielt eine Rolle. Große Kunststoffbahnen zieren organische Strukturen in Innersten unseres Körpers. Wie greifen wir in natürliche Systeme ein? Die Beziehung Mensch und Maschine wird untersucht. Intermediäre Systeme treten als Großinstallation in Erscheinung. Künstliche Intelligenz und unser Umgang damit ist ein Thema. Wie agiert man gemeinsam miteinander? Ein Highlight ist eine Rauminstallation mit paradiesischen, virtuellen Welten ohne Spuren der Zivilisation. So kennen unsere Umwelt gar nicht mehr. Von der Decke leuchten skurrile Hausmodelle und in der Ecke ein künstlicher Wasserfall aus digitalen Teilchen, die man aktiv durch Bewegung in Unordnung bringen kann. Einfach mal hinsetzen und ausgiebig auf sich wirken lassen.

Es ist durchaus eine Ausstellung, die zum Mitmachen anregt, aber auch zum Nachdenken über unsere sich verändernde Lebenssituation, die wir selbst erschaffen haben und die uns manchmal überfordert. Wo und wie finden wir unsere Rolle?

Mit dabei sind A.A Murakami, Martin Backes, Hazel Brill, Christian Bröer, Sandrine Deumier, Barbara Herold & Florian Huth, Dagmar Hugk, Christiane Peschek, Paola Pinna, Fabien Prioville, Prisesalz Crew, RaumZeitPiraten, Eugen Schramm, Catherine Spet, Vesela Stanoeva, Noriyuki Suzuki, Charlotte Triebus und MireviLab.

27. August 2021 bis 9. Januar 2022

www.nrw-forum.de