abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Weltrekordversuch der größten Sandburg aus Lego beim Lichtermarkt 2022 im Landschaftspark Duisburg-Nord
Der Lichtermarkt 2022 im Landschaftspark Duisburg-Nord ist nicht nur der vermeintlich schönste Weihnachtsmarkt weit und breit, er hat auch einen neuen Weltrekord zu bieten. Ein Team aus LEGO-Enthusiasten baute in der Gießhalle die größte Sandburg aus LEGO-Steinen. Der Veranstalter und Sponsor schauinsland reisen zeigte sich sehr zufrieden mit dem Start am Freitag. Die Menschen strömten.

In der Gießhalle ging es lange angespannt zu. Man war zeitlich im Verzug, denn eineinhalb Tage benötigte man, um den sehr unebenen Boden für die Sandburg-Konstruktion genaustens auszutarieren. Da alles auf eine Holzkonstruktion angelehnt ist, musste man zusätzlich damit leben, dass Holz ein lebendiger Stoff ist, der sich verziehen kann. Die vorgefertigten, kleinen LEGO-Stücke verlieren so schnell ihre Form und Festigkeit. Das Team aus Bayern ist aber erfahren und versiert bei solchen Problemen. Nichts ist aber geklebt, nur mit einem erlaubten LEGO-Technik-Stein hier und da verschraubt. Nach zwei Nachtschichten konnte man Vollzug melden und Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekord-Institut für Deutschland, hob den Daumen. 5,87 m Höhe und eine Grundfläche von 6,75 x 6,80 m waren ein neuer Weltrekord. 1,6 Tonnen Gewicht und 2.500 Arbeitsstunden sind eine Hausnummer. Erbauer Adrian Kniewald mit seinem Team vom Verein „Bricking Bavaria“ ist überglücklich. Elf weitere LEGO-Skulpturen, mit weiteren 70.800 Steinen, sind entstanden. Alles wird zusammen sehr atmosphärisch präsentiert. Ein Drittel der Steine geht übrigens an die Zebarakids, die sich um sterbenskranke Kinder kümmern und ihnen einen Besuch in einer Loge der MSV-Arena während eines Spiels ermöglichen. Die Holzkonstruktion erhält eine Duisburger Familie geschenkt, deren Gartenhaus ein Raub der Flammen wurde.

Was diesen Markt jedes Jahr so besonders macht, das sind die angebotenen Artikel, die wirklich echtes Kunsthandwerk sind. Essen und Getränke gibt es ebenfalls, aber nicht in der anderswo üblichen Vielzahl und getrennt vom Handwerk. Die HändlerInnen findet man draußen auf und drinnen in den sehr schönen Gebläsehallen. Besonders drinnen wirkt der Lichtermarkt lauschig, während die Händler draußen große Pavillons zur Verfügung haben. Besonders Stände, die Produkte mit Feuerwärme und besonderem Licht anbieten, haben großen Zulauf. Die Wohnungen sind oft kälter als sonst und die Städte werden uns durch die Bundesregierung leider künstlich verdunkelt.

Beim Rundgang erlebte man einige spannende Stände. Der große ThyssenKrupp-Konzert hat eine integrative Abteilung für leichte Arbeit, in der eine klasse Modekollektion unter dem Namen „august & alfred“ entworfen wird. Die Malocher präsentieren sich auch gleich als Models. Man findet Ruhrpottmotive kombiniert mit Fußballthemen und Laubsägearbeiten. Eine ganz besondere Filzart ist Nuno-Filz, die aus Japan stammt, hergestellt aus Merinowolle und Seide. Schon rein optisch und Farblich stechen die Schals, Stulpen und Taschen hervor. Kerzen werden nicht nur gezogen, sondern auch gegossen. Feste Wachsstücke, z.B. mit einem Farbverlauf, schüttet man in eine Form, spannt einen Docht und gießt flüssiges Wachs hinein. Fertig ist das Schmuckstück von Kerze. Als Schlosser wird man ebenfalls zum Künstler. Großformatige Arbeiten mit tollen Schliffen, thermischer Behandlung und abgesetzten Messing-Teilen schmücken Räume.

Die Atmosphäre ist wie jedes Jahr wieder hervorragend, die Kauflaune auch nicht viel schlechter. Parken kann man sogar teilweise auf dem Gelände im Landschaftspark, alles prima organisiert. Bei der Sandburg gab es keine Zwischenfälle durch kriminelle Klimaaktivisten. Die Schmach, sich selbst zu „steinigen“, war ihnen wohl zu peinlich. Man darf gespannt sein, was für einen Weltrekord sich schauinsland reisen für 2023 ausdenken wird.

An den Tagen des Lichtermarkts ist der Landschaftspark Duisburg-Nord übrigens abends erleuchtet. Bereits entwöhnte Hobbyfotografen sollten diesen Moment nutzen, bevor Spielverderber Robert Harbeck wieder am Schalter dreht und die Bürger wieder unnötigerweise im Dunkeln alleine lässt.

Datum: 25. November 2022
Laufzeit: 25. bis 27. November 2022

landschaftspark.de