abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Komödie 'Die Kehrseite der Medaille' im Theater im Rathaus in Essen
Mitten aus dem Leben ist die neue Komödie „Die Kehrseite der Medaille“ von Florian Zeller im Theater im Rathaus in Essen. Eine alte Männerfreundschaft, eine hübsche Frau, ein Abendessen und jede Menge Gefühle sind die guten Zutaten für einen unterhaltsamen Abend. Regie führte Pascal Breuer.

Isabell (Ulla Wagener) und Daniel (Timothy Peach) sind ein Paar kennen sich seit über 20 Jahren. Daniel bester Freund Patrick (Martin Armknecht) war lange Jahre mit Isabells bester Freundin verheiratet, ehe er sich entschloss sich von ihr zu trennen und mit der 28jährigen Emma (Mia Geese) durch Leben zu ziehen. Wie das Schicksal es so will treffen sich Daniel und Patrick, was zu einer Einladung von Daniel zum Abendessen nach Hause führt. Er bemerkt zwar noch seinen Fauxpas, doch Daniel lässt sich nicht mehr ausladen. Wie sagt man das Isabell? Der Eiertanz beginnt und der amüsante Abend nimmt seinen amourösen Lauf. Zwei Männer Mitte 50, ein heißes, junges Ding und eine Ehefrau, die alle Gedanken ihres Ehemanns lesen kann, haben die nötige französische Würze für missliche Situationen mit hormonellen Irritationen.

Wenn Blicke töten könnten. Isabell beherrscht die Palette der boshaften Blicke und falschen Freundlichkeiten perfekt. Sie treffen Patrick und sein „dummes Flittchen“. Wie konnte er nur ihre Freundin verlassen. Der Abend wird für Daniel jedoch noch komplizierter. Ist der doch so stolz seine junge und höchst attraktive Trophäe präsentieren zu können. Es kommt, wie es kommen muss. Daniel bekommt beim Anblick von Emma kaum noch ein vernünftiges Wort raus und sabbert sich wie ein alter Sack peinlich durch den Abend, sogar mal zweisprachig auf Englisch oder mit wohlklingendem Französisch. Die lüsternen Gedanken, die viel sagenden Wortspiele und männlichen Prahlereien wollen gar nicht aufhören. Als Emma das bemerkt und gar nicht so abgeneigt ist, treten immer mehr Spannungen zu Tage. Die Naschkatze und der begnadete Hobbykoch bringen den Abend ordentlich durcheinander. Ist da noch was zu retten? Wie gesagt, es ist eine sehr gute Komödie mitten aus dem Leben und bestimmt kein Ponyhof.

Das Ungewöhnliche an diesem Abend ist, dass in gewissen Situationen die Szene eingefroren wird und nur eine Person ihre wahren Gedanken dem Publikum offen darlegt. Das Publikum ist stets im Bilde, während die gemeinsamen Szenen oft von unausgesprochenen Dingen und verbalen Nettigkeiten geprägt sind. Trotzdem merkt jeder, was da läuft. Interessant sind die Reaktionen der einzelnen Figuren. Während Daniel als hormonell verstörter Ehemann durch den Abend tappt, Daniel sich als toller Lover aufbläst und Emma die Aufmerksamkeit gleich zweier alter Säcke genießt, zieht Isabell sehr geschickt die Strippen. Sie lässt laufen, was nicht aufzuhalten ist und reagiert währenddessen extrem clever.

Datum: 17. Februar 2022
Laufzeit: 17. Februar bis 13. März 2022

theater-im-rathaus.de