abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Ausstellung 'Die Sammlung Haniel. Der eigene Weg' im Museum Küppersmühle in Duisburg
Das Museum Küppersmühle (MKM) zeigt eine ganz besondere Ausstellung. „Die Sammlung Haniel. Der eigene Weg“ präsentiert Werke, die so allesamt noch nie öffentlich gezeigt worden sind.

Die Wurzeln des Haniel-Konzerns liegen im Jahre 1756 im heutigen Duisburg-Ruhrort. Dort befindet sich noch immer das Stammhaus. Seit 1983 sammelt man auch Kunst, das Informel und alles was sich daraus entwickelte. Es waren die Künstler, die die Kunst nach dem Ende des Zeiten Weltkriegs neu gedacht haben, offen für neue Wege waren. Auch bei Haniel wollte man die Mitarbeiter dazu animieren, über den Tellerrand hinaus zu blicken, Mut für neue Ideen zu haben, bis heute. So hängen die teilweise millionenschweren Werke ganz normal in den Fluren, Büros und Besprechungsräumen der Verwaltung. Bislang fanden sie noch nie den Weg nach draußen. Im MKM sind sie erstmals zu bewundern. Wer hätte gedacht, dass es in Duisburg eine so spannende Kunstsammlung eines Handelskonzerns gibt.

Es gibt jede Menge zu entdecken. Die Haniel-Sammlung korrespondiert wunderbar mit der der Sammlung Ströher, die im MKM als Dauerausstellung zu erleben ist. Während man im MKM gerne Themenräume einzelner Künstler konzipiert, hat man bei der Sonderausstellung die Künstler gegenübergestellt, was sehr gut gelungen ist. Hier hängen wunderschöne Werke von K.O.Götz , Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Rupprecht Geiger, Katharina Grosse, Ives Klein, Lucio Fontana, Ulrich Erben oder Georg Baselitz. Der Medikamentenschrank war eine Auftragsarbeit an Damien Hirst. Das wie ein Eismeer-Panorama anmutende Werk von einem gewissen Herbert Brandl zieht einen in seinen Bann. Zu den Höhepunkten zählen weiter drei sehr farbenfrohe Werke von Gerhard Richter und ebenfalls drei eindrucksvolle Arbeiten von Otto Piene. Das ist ansonsten Wandschmuck in Haniel-Büros in Duisburg-Ruhrort.

Rund 300 Werke umfasst die Sammlung heute. Sie wächst weiter. Verkauft wird hier nichts. Die Kunstwerke sind heilig und niemals nach wirtschaftlichen Aspekten ausgewählt. Im MKM staunen selbst Haniel-Mitarbeiter, was ihre Sammlung so zusammengefasst zu bieten hat, schließlich kennt man nicht jedes Büro im Haus. Die großen und hohen Räumen lassen die großformatigen Arbeiten viel besser atmen. Es ist für Haniel-Mitarbeiter und normale Museumsbesucher wirklich spannend durch diese Räume zu flanieren.

Der Katalog zur Ausstellung erscheint Mitte Januar 2024. Man wollte die Raumansichten der Ausstellung mit integrieren.

Laufzeit: 15. Dezember 2023 bis 5. Mai 2024

museum-kueppersmuehle.de