abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Show 'Flic Flac - Sommer Edition' 2022 in Duisburg
Am 4. Oktober startet das Broadway Musical Hamilton von Lin-Manuel Miranda in der Musical Metropole Hamburg im Stage Operettenhaus. Tickets sind im Vorverkauf bereits erhältlich.

Hamilton läuft in New York und London mit außergewöhnlich großem Erfolg und zieht Publikum und Kritiker gleichermaßen in ihren Bann. Die Story handelt vom Leben von Alexander Hamilton. Als unehelicher Sohn in prekären Verhältnissen in der Karibik aufgewachsen, waren Alexander Hamiltons Karriere und Lebensleistung alles andere als vorgezeichnet. Er wurde Adjutant George Washingtons, heiratete in eine der angesehensten Familien des Landes ein, kämpfte im Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer, entwarf die neue Verfassung und wurde erster Finanzminister der USA.

Im rasantem Tempo tanzen, rappen, singen, erzählen, streiten und lieben sich die Heldenfiguren des Stücks durch die drei Jahrzehnte umfassende Geschichte vom Aufstieg und Fall des Alexander Hamilton. Das Musical zeichnet sich durch einen einzigartigen Musik-Mix aus Pop-Balladen, Rap-Battles, Soul-Elementen und R&B aus.

Es handelt sich um die erste nicht englischsprachige Inszenierung des Stücks in Hamburg. An der Übertragung ins Deutsche haben der bekannte Rapper und Musiker Sera Finale und der erfahrene Musicalautor Kevin Schroeder drei Jahre lang gearbeitet. So hat das englische Skript 25.000 Wörter. Doppelt so viele wie bei normalen Musicals. Das liegt daran, dass einerseits viel gerappt wird. Andererseits ist das Stück komplett durchkomponiert. Es gibt kaum Pausen oder instrumentale Teile.

Bei der Auswahl des Cast hat man besonderen Wert auf musikalische Vielfältigkeit und Diversität gelegt. Außerhalb des geneigten Musical Publikums wird vor allem die weibliche Hauptrolle, Ivy Quainoo, ein Begriff sein. Sie hat 2012 die erste Staffel von „The Voice of Germany“ gewonnen.

Das Stück spielt zwar vor 250 Jahren, hat aber sicherlich aktuell Relevanz. Nicht nur weil Alexander Hamiltons Gesicht auf dem 10 Dollar-Schein abgebildet ist. Es geht u. a. um Chancen im Leben, um Chancengerechtigkeit und was man daraus macht. Auch die Zusammenstellung des Cast ist eher untypisch für deutsche Musical Bühnen. Stichwort Diversität bzw. Multikulti. Man darf gespannt sein.

Text: Stephan Schwemm (i. A. der Redaktion)

Datum: 14. Juni 2022

www.stage-entertainment.de