abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Meinungsumfrage des Arab Center for Research and Policy Studies (ACRPS) zu politischen Fragen
Wie denken Araber, die in ihrer Heimatregion leben, über politische Themen? Die Ergebnisse der größten Meinungsumfrage dieser Art in der arabischen Welt wurden vom Arab Center for Research and Policy Studies (ACRPS) mit fast 33.000 Befragten in 14 arabischen Ländern erstellt. Mehr als 900 Forscher nahmen teil. Das ACRPS ist unabhängig und hat seinen Sitz in Doha (Katar).

Die Umfrage berührte die Probleme, mit denen die in der Region lebenden Araber konfrontiert sind, sowie ihre Meinung zu globalen Ereignissen. Angesichts des umstrittenen Charakters der Demokratisierungsbemühungen und der politischen Kultur der Region, der israelisch-arabischen Beziehungen, des Krieges Russlands gegen die Ukraine und mehr zeigen die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage bedeutende Trends in der arabischen öffentlichen Meinung. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Ergebnisse des Berichts aufgeführt.

Die Unterstützung für die Demokratie in der arabischen Welt ist überwältigend, wobei 72 % der Befragten ein demokratisches System befürworten. Diese Unterstützung der Demokratie ist seit ihrer Einführung im Jahr 2011 eine Konstante in jeder Arab Index-Umfrage und zeigt einen etablierten Glauben an die Demokratie.

Das Vertrauen der Bürger in staatliche Institutionen ist unterschiedlich. Parlamente und gesetzgebende Räte genießen mit 47 % das geringste Vertrauen der arabischen Bürger.

Die arabische öffentliche Meinung ist sich fast einig, dass die Finanz- und Verwaltungskorruption in ihren Ländern mit einer Rate von 87 % in unterschiedlichem Maße weit verbreitet ist.

Etwas mehr als ein Drittel der Befragten (34 %) gab an, dass ihre Länder das Recht unter den Bürgern gleich anwenden, während 39 % der Meinung sind, dass sie nicht die volle Gleichberechtigung genießen, da ihre Länder einige Gruppen gegenüber anderen bevorzugen. Fast ein Viertel der Befragten (24 %) ist der Meinung, dass ihre Länder das Recht überhaupt nicht gleich anwenden.

84% der Bürger lehnen die Anerkennung Israels durch ihre Heimatländer ab und nennen politische Gründe im Gegensatz zu religiösen oder kulturellen. Diese Opposition bleibt trotz der jüngsten Normalisierungsvereinbarungen mit Israel durch die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Marokko und den Sudan überwältigend hoch.

Die Mehrheit der saudischen Befragten, die diese Frage beantworteten, lehnte die Anerkennung Israels ab (38 %), trotz einer hohen Nichtantwortrate auf diese Frage (57 %).

Eine große Mehrheit der Befragten betrachtet die Politik Israels (84 %) und der Vereinigten Staaten (78 %) als Bedrohung für die Sicherheit und Stabilität der arabischen Region, während 57% der Befragten die iranische und russische Politik als Bedrohung für die Region betrachten.

Mehr als ein Drittel der Befragten (44 %) stimmte zu, dass die Kriegserklärung Russlands an die Ukraine ungerechtfertigt war, verglichen mit 19 %, die sie für gerechtfertigt hielten, und mehr als ein Drittel (37 %) sagte, sie wüssten es nicht oder verweigerten eine Antwort. Diejenigen, die sagten, es sei ungerechtfertigt, betrachteten die Kriegserklärung Russlands als einen Akt der Aggression, als Eingriff in die Souveränität eines anderen Staates und als Landbesetzung.

Fast alle (98 %) Internetnutzer in der arabischen Welt haben Konten auf Social-Media-Plattformen. Mehr Befragte hatten Facebook-Konten als jede andere Social-Media-Plattform, außer in der Golfregion, wo mehr (77 %) Twitter-Konten hatten.

Eine Mehrheit der arabischen Bürger (75 %) nutzt soziale Medien, um Nachrichten und politische Informationen zu erhalten. Mehr als die Hälfte der Nutzer (51 %) äußert sich zu politischen Ereignissen.

57 % der Nutzer sozialer Medien gaben an, dass sie Informationen und Nachrichten, die in sozialen Medien verbreitet werden, nicht vertrauen, ein bemerkenswerter Anstieg gegenüber der letzten AOI-Umfrage.

Die Interaktion und Teilnahme an politischen Themen unter den arabischen Social-Media-Nutzern ist geteilt: Während 48 % mit politischen Themen interagieren oder sich daran beteiligen, tun dies 48 % nicht.

Datum: 4. Januar 2023

www.dohainstitute.org