abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'DIVE'-Festival 2021 für immersive Künste in Bochum
In Bochum startet die zweite Auflage des spannenden „DIVE“-Festival für immersive Künste. Zu sehen sind die Arbeiten unter der Kuppel des Planetariums, im Oval Office des Schauspielhauses und im Musikforum Ruhr.

Das Planetarium eignet sich hervorragend für 360°-Werke digitaler Art. Eingeladen wurden wieder internationale Künstler, die ihre Arbeiten präsentieren, darunter Jan Kounen, Lucas Gutierres & Robert Lippok, Michael Saup & Matevz Kolenc, John Whitney oder das Theater der Klänge. Teilweise begleiten Tänzer oder Live-Musik die Fulldome-Projektionen. Es geht um Materie, Transformation, Arbeiten von Oskar Schlemmer, Utopien der Bauhaus-Künstler, 3D-Figuren, Echtzeitdaten der Erde oder andere Themen.

Im Musikforum Ruhr zeigen Phillip Sollmenn und Konrad Sprenger ihr „Modular Organ System“. Verschiedene Lautkörper erzeugen einen nasalen Dauerton. Sie werden digital gesteuert. Je nach Position des Gastes im Raum klingt es verschieden. Die Anordnung der Elemente wird immer neu an den Raum angepasst.

Im Oval Office des Schauspielhauses wird es bei der Installation „SUB“ des New Yorker Künstlers Kurt Hentschläger stockdunkel. Durch eine Schleuse betritt man den Raum und ertastet sich einen Platz. Lichtblitze von optischen Animationen zucken in regelmäßigen Abständen durch den Raum. Auch wenn sie nur eine Drittel Sekunde lang zu sehen sind, wirken sie auf der Netzhaut noch einige Sekunden nach und verändern sich dabei. Dazu ertönt ein dunkler Unterton, der auch recht laut werden kann. Ein außergewöhnliches Erlebnis. Angst vor kompletter Dunkelheit darf man hier nicht haben. Die Arbeit ist bis zum 21. November 2021 zu erleben. Es lohnt sich, wie auch das gesamte Festival.

Laufzeit: 4. bis 7. November 2021

divefest.de