abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Dittsche live im Schauspielhaus Bochum
Der ach so liebenswerte Dittsche war zu Gast im ausverkauften Schauspiel Bochum. Es war das Finale seiner Tour. Drei Stunden netto, plus Pause, begeisterte er sein Publikum auf der Bühne. Live war sein Humor ein echtes Zuckerstückchen im bekannten Bademantel, der nicht fehlen durfte.

Olli Dittrich ist einfach klasse, auf der Bühne noch viel besser als im TV, so mitten aus dem Leben. Die Figur Dittsche ist zwar eher unterprivilegiert zu betrachten, aber mit einem sehr intelligenten Humor versehen, hinter dem ein kluger Kopf steht. Das merkt man immer wieder an Hinführung der Pointen. Seine „Weltideen“ klingen oft etwas konfus, doch haben sie sehr häufig einen Kern, der zum Nachdenken anregt. Dittsche denkt über das Denkbare hinaus. Er spricht Probleme an, die die Gesellschaft beschäftigen. Typische Kommentare wie „Bidde!“ „Ich persönlich nehme an“ oder „Es bleibt mir ja persönlich unbenommen“ garnierten sein Programm regelmäßig. So ist Dittsche und so liebt man ihn.

Im ersten Teil vor der Pause fühlte man sich wie im TV-Imbiss. Ingo und seine heilige Vitrine, Kröti im Himmel, der Krotensohn und natürlich Karger, der ihm zahlreiche Geschichten lieferte, spielten Kopfkino. Läuft etwas schief, Dittsche trägt niemals die Schuld. Um Ausreden ist er nicht verlegen. Nur sollte man ihm besser nicht den Schlüssel für die eigene Wohnung übergeben. Man wird sie später nicht wiedererkennen. Der zweite Teil nach der Pause blieb dann außerhalb des Imbisses verortet. Auch hier glänzte er mit seinem einzigartigen Humor. Versucht er zu singen, was man als solches eher weniger bezeichnen kann, spürt man ein wenig Otto in seiner Darbietung, ehrlicher Szenenapplaus inklusive, denn auch die Textzeilen haben es in sich.

Da sich Olli Dittrich so geehrt fühlte, auf dieser ehrwürdigen Bühne mit diesem sehr feinfühligen Publikum auftreten zu dürfen, gab es zum Schluss noch etwas Humorvolles aus seinem Leben, abseits von Dittsche, von seiner Oma aus Hessen. Die familiäre Prägung ließ nichts anderes zu als den Beruf des Humoristen. Olli Dittrich war richtig gut drauf. Das war so ein Abend, wie vergangene Abende mit Dieter Hildebrandt. Dittsche vergisst man nicht, weil der Schöpfer hinter dieser Kunstfigur so besonders ist. Längst nicht jede Theaterpremiere im Schauspielhaus Bochum bekommt spontan stehende Ovationen vom Saal. Das Publikum war sich sehr wohl bewusst, welchem außergewöhnlichen Moment es beiwohnen durfte.

Eine Neuauflage ist nicht ausgeschlossen. „Macht's gut, ich komm irgendwann wieder“, klang als Schlusssatz nicht nur einfach so daher gesagt. Dittsche meint das ernst und das Publikum darf sich freuen.

Bühnenfotos vom Abend liegen leider nicht vor.

Datum: 16. Mai 2022

www.schauspielhausbochum.de
kj.de (Veranstalter)