abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Reisetipp: Die bayerischen Künstlerkolonien Dachau, Prien am Chiemsee und Markt Murnau a. Staffelsee
euroArt in Prien:

Die Marktgemeinde Prien hat nur ungefähr 10.000 Einwohner, jedoch ist die Zahl der Kunstwerke im öffentlichen Raum so groß, dass man kaum noch Plätze findet, Kunst an allen Ecken.

Auch hier traf und trifft sich noch heute die Künstlerszene, direkt am Chiemsee. Diese wunderschöne Landschaft lädt gerade dazu ein, sich künstlerisch zu betätigen. Das ist heute noch so. Bei einem geführten Rundgang durch Prien kann man sich davon überzeugen. Man entdeckt schöne Fassadenmalereien von Konrad Huber und drei Kunstmuseen. Historische Häuser findet man nicht nur im exklusiven Ortsteil Gries, ein ehemaliges Handwerkerviertel mit liebevoller Lüftlmalerei an den Fassaden und gepflegten Bauerngärten. Der Hof Moarz'bruch geht in die römische Zeit zurück. Im Fluss Prien schwimmen bis zu neun Jahre alte Forellen, die nicht gefangen werden. Es gibt ein Heimatmuseum und das historische Kronasthaus von 1784, das eine sehenswerte Sammlung künstlerischer Arbeiten präsentiert. Das Sammlerehepaar Britta und Eberhard Abé hat sie zusammengetragen und der Gemeinde geschenkt. Ausgestellt erden u. a. zahlreiche Arbeiten von Hugo Kauffmann.

Ein ganz besonderer Kunstort ist die Kirche Maria-Himmelfahrt, aus dem 12. Jahrhundert. Der heutige Zustand stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie besitzt nicht nur einen 72 m hohen Turm, sondern auch ein sehr sehenswertes Innenlaben. An der Decke befindet sich ein überdimensionales Deckengemälde von Johann Baptist Zimmermann und seinen Söhnen. Es zeigt die extrem blutige Seeschlacht von Lepanto, die am 7. Oktober 2021 ihren 450. Jahrestag feierte. Einen Historienkrimi mit Schlachtschiffen und Soldaten ist recht selten für eine katholische Kirche.

Nicht fehlen darf ein Schifffahrt zur 13,5 ha großen Fraueninsel im Chiemsee. Hier leben noch rund 200 Einwohner, die seit gut 175 Jahren an Land und zurück pendeln. Es gibt ein Gasthaus zur Einkehr und das 772 gegründete Benediktinerkloster Frauenwörth mit etwa 20 Bewohnern. Die Klosterkirche aus dem 11. Jahrhundert gehört zu den ältesten Süddeutschlands. Ebenfalls historisch ist die karolingische Torhalle. Auf der Fraueninsel fanden die Maler der 1828 gegründeten „Künstlerkolonie Frauenchiemsee“ stimmungsvolle Motive. Die Insel-Töpferei hat schöne Mitbringsel im Sortiment.

Prien ist obendrein als anerkannter Genussort anerkannt, begründet auf der örtlichen Fischereiwirtschaft. Es gibt jeden Tag richtig frischen Fisch aus dem Chiemsee.

Die Recherchereise erfolgte auf freundlicher Einladung der Tourismusverbände der Orte Dachau, Prien am Chiemsee und Markt Murnau a. Staffelsee. Ein großer Dank an alle Organisatoren, Hotels, Restaurants und Gästeführer für ihr großes Engagement. Alle Kosten wurden übernommen.

Dauer: 6. bis 9. Oktober 2021

www.tourismus.prien.de

allgemeine Fotos und Infos zur "euroArt" in Bayern
Fotos und Infos zur "euroArt" in Dachau
Fotos und Infos zur "euroArt" in Markt Murnau a. Staffelsee