abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Schauspiel 'Intervention!' im Theater Duisburg
Das Thalia Theater gastierte mit seinem Stück „Interventions!“ am Schauspiel Duisburg. Die humorvolle und zugleich surreale Familiengeschichte stammt von Sven Regener und Leander Haußmann, der auch Regie führte.

Es ist eigentlich eine ganz normale Familie, in der es nicht rund läuft und trotzdem ist eine außergewöhnlich gute Situationskomik. Im Mittelpunkt des Stücks steht Jannis, der offenbar missratene Sohn aus der Ehe zwischen Markus (Jens Harzer) und Silvie (Marina Galic). Ihn gilt es in die Spur zu bringen. Alle Familienmitglieder werden eingeladen, zu einem Grünkohlessen. Der Schein eines ganz normalen Rahmens soll gewahrt werden. So treffen sich acht Menschen einer Familie, legen sich einen Plan zurecht und warten auf Jannis. Welche Worte dürfen nicht gesagt werden, um andere nicht zu verletzten. Schimpfworte und laute Meinungsäußerungen sind tabu. Man diskutiert über kleinste Details, Urlaubserinnerungen oder die mitgebrachte Bowle in Plastikflaschen. Als ein geheimnisvoller Robert (Norbert Stöß) ist eine Figur dabei, die beobachtet und ab und zu die Meinung sagt. Gudrun war es, die die Idee zu diesem perfiden Familientreffen mit Kopfwäsche hatte und keiner widersprach. Wäre man doch nicht gekommen, wird der eine oder andere sich gedacht haben. So lecker ist Grünkohl nun auch wieder nicht, wie auch der Anlass.

So köchelt der Grünkohl im Hintergrund auf dem Herd, während sich das Familiengeschehen ziemlich diffus entwickelt. Ein Plan ist nicht zu erkennen. Wahrheiten und bittere Gedanken kommen auf den Tisch. Was man sich schon immer mal sagen wollte. Dabei sind die Dialoge sehr klug formuliert, mit jeder Menge Humor gespickt. Die Autoren ließen den Akteuren zum Glück viel Raum für eigene Improvisationen. Jens Harzer betitelt sich sogar als „König des Impro“. Man nimmt es ihm glatt ab, eine große schauspielerische Leistung. Auch die anderen Akteure können voll überzeugen.

Wild und surreal wird es, als ein Bote durch die offene Tür die Wohnung betritt. Er ist zwar offenbar nicht Jannis, aber trotzdem als Fixpunkt der Familie willkommen. So ganz umsonst möchte man seinen Plan ja nicht ausgeheckt haben. Er wächst langsam in die Rolle des Jannis hinein, während das Geschehen um ihn herum immer surrealer wird. Man redet sich Krankheiten ein, von denen man nicht weiß, ob sie real sind. Das Ganze steigert sich in eine undurchschaubare Gemengelage. Wovon reden sie? Eines ist aber sicher. In dieser Familie gibt es eine Menge aufzuarbeiten. Der echte Jannis taucht übrigens nie auf. Es bleibt geheimnisvoll, warum man ihn in die Mangel nehmen wollte.

Datum: 2. März 2024

www.thalia-theater.de
www.theater-duisburg.de

Schauspiel 'Intervention!' im Theater Duisburg, Foto: Armin Smailovic

Schauspiel 'Intervention!' im Theater Duisburg

nächstes Foto