abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Vom 27. April bis 11. November 2018 präsentieren das Ruhr Museum in
      Essen und das Deutsche Bergbaumuseum Bochum die Sonderausstellung
      "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" in der Mischanlage
      der Kokerei Zollverein.

      Die ersten großen Ausstellungsobjekte sind nun eingetroffen. Mit einem
      Kran wurde ein sieben Tonnen schweres Kohlenstück vierzig Meter hoch in
      die Mischanlage der Kokerei Zollverein gehievt. Den 4,1 Kubikmeter großen
      Brocken hat man 2016 im Bergwergwerk Prosper-Haniel per Hand aus einem
      mächtigen Flöz gehauen. Bis der schwere Brocken durch die Luke rutschte
      dauerte es eine Weile. In der Ausstellung wird er dann ohne seine Metall-
      einfassung zu sehen sein.

      Weitere Objekte nahmen ebenfalls per Kran den Weg nach oben in die Misch-
      anlage. Die kleine Grubenlokomotive war 1922 auf der Zeche Recklinghausen.
      Vier Jahre später wurde sie schon wieder aussortiert. Sie war zu schwach.
      Ein Dampfzylinder mit Kolbenstange, die sogenannte "Feuermaschine" war
      von 1799 bis 1932 in der Saline Königsborn für die Förderung der Salzsole
      zuständig. Der Dampfzylinder stammt aus dem Jahre 1792. Historische Loren
      repräsentieren den Arbeitsalltag der Bergleute. Insgesamt werden rund 1.200
      Exponate zu sehen sein. Der Zugang zur Ausstellung wird wieder über die
      Personenbahn durch die Förderbrücke ablaufen.

      Datum 7. März 2018

      www.ruhrmuseum.de