abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Der österreichische Künstler Erwin Wurm gehört zu den bedeutenden unserer
      Zeit. Seine schöne Ausstellung "Erwin Wurm" zeigt im Museum Küppersmühle
      und im Lehmbruck Museum in Duisburg rund 250 Werke aus den letzten 25
      Jahren.

      Im Museum Küppersmühle fallen dem Besucher 95 Meter gestrickte Wände mit
      Ärmeln und Kragen ins Auge. Hier sind viele Wandarbeiten zu sehen. One-
      Minute-Sculptures laden zum Mitmachen nach Anweisung ein. Die passenden
      Fotos dazu hängen an der Wand. In einem weiteren Raum gibt es verschiedene
      Arbeiten seines Kastenmanns. Der Schrank heißt in Österreich Kasten. Das
      Nachdenken über das Sein soll angeregt werden. Volumen werden verändern.
      Dabei verändert sich der Inhalt. Wir sind nach seiner Meinung alle wandelnde
      Skulpturen, die zu- und abnehmen. Beuys und Warhol waren für ihn sehr wichtig
      für seine sozialen Plastiken.

      Das Lehmbruck Museum zeigt Skulpturen. Höhepunkt ist ein roter Porsche im
      neuen Gewand. Zu sehen sind ebenfalls seine Drinking Sculptures, eigentlich
      Alltagsgegenstände, die nach Anweisung zum Leben erweckt werden. Bedeu-       tungssysteme werden verwoben. Wurm zeigt beißende Kritik an der Gesell-
      schaft, an Fettsucht, an Konsum, an Gier und seiner Heimat Österreich. Die
      Raumskulptur "Land der Berge" umfasst 49 Skulpturen als kleine Berge auf
      Sockeln, die z.B. das Müllproblem in den Alpen thematisieren. Mit "Vaterland"
      hat er eine Wandarbeit geschaffen, die mit Kaffee gemalte braune Aquarelle
      zeigt. Diese Arbeit symbolisiert den stark aufgekommenen Rechtspopulismus in
      Österreich. Wurm testet die Grenzen der Skulptur aus, stellt die Dinge auf Kopf.

      Laufzeit: 6. Juli bis 3. September 2017 (MKM), 6. Juli bis 29. Oktober 2017
      (Lehmbruck)

      www.museum-kueppersmuehle.de
      www.lehmbruckmuseum.de