abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Chinesische Artisten haben international einen exzellenten Ruf. Einige Mit-
      glieder des Chinesischen Nationalcircus gastieren im 1. "Weihnachtscircus
      Metropole Ruhr" in der Grugahalle in Essen. Die gezeigten Leistungen sind
      brillant, höchste Konzentration gepaart mit einer spielerischen Leichtigkeit,
      jeder Menge Tradition, leisen und temperamentvollen Momenten und natürlich
      den traditionellen Tönen.

      Sie kommen alle aus der chinesischen 9-Millionen-Stadt Hangzhou. Es sind
      insgesamt 30 wahre Spitzenartisten aus dem Reich der Mitte. Sie entführen
      das Publikum in die traditionelle Kultur ihrer Heimat. Selbst mit einfachsten
      Gegenständen wissen sie sehr kunstvoll zu hantieren. Teilweise ist es eine
      leise Kunst, die religiöse Wurzeln hat. Anderseits gibt es auch etwas lautere
      und sehr kraftvolle Szenen. Hier spielt die alte chinesische Kriegskunst
      eine Rolle. Diese beiden wichtigsten Elemente der 2000 Jahre alten chine-
      sischen Kultur greifen in der Show wunderbar ineinander.

      Was gibt es alles zu sehen? Man jongliert mit den Füßen poetisch-elegant
      diverse Schirme, lässt 23 Teller zeitgleich rotieren oder stapelt einfache Holz-
      bänke übereinander, um darauf einen sehr gut ausbalancierten Kopfstand zu
      vollführen. Die Bänke werden unten durch menschliche Beine gehalten. Ein
      Lasso wird zum unkonventionellen Springseil. Sprünge durch übereinander
      gestapelte Reifen sind für die Artisten ein Kinderspiel. So wirkt es zumindest.
      Auch auf dem Kopf stehend lassen sich in luftiger Höhe Sprünge absolvieren.
      Es ist eine enorme Körperbeherrschung, die in Perfektion gezeigt wird.
      Physikalische Gesetze hebeln sie locker aus.

      Es gibt auch Gruppendarbietungen im Programm. Hier kommen die Anmut
      und die sanfte Darstellung ihrer hohen Circuskunst voll zur Geltung. Wunder-
      schön sind die sehr farbenfrohen und der Tradition angelehnten Kostüme.
      Phantasiefiguren tauchen auf, die wir Westeuropäer allerdings nicht in ihrer
      Bedeutung deuten können. Es wirkt nicht kitschig nachgeahmt.

      Als roter Faden fungieren ohne Worte die zwei deutsch-französischen
      "Golden Clowns". Sie haben einen sehr schwierigen Part. Menschen ohne
      Worte zum Lachen zu bringen ist eine hohe Kunst. Sie machen es gut.

      Am Ende gab es stehende Ovationen für die Artisten. Die gezeigten
      Nummern und auch Zusammenstellung der Musik sind klasse und wirklich
      auf international hohem Spitzenniveau. Es lohnt sich. Tickets gibt es ab
      26,90 EUR.

      Datum: 26. bis 31. Dezember 2019

      weihnachtscircus-ruhr.de