abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Stadttheater widmen sich häufig der Nachwuchwuchsförderung mittels Jugend-
      theatergruppen. Im Grillo Theater zeigte das Theaterlabor-Projekt mit
      Jugendlichen ab 14 Jahren Franz Kafkas "Die Verwandlung".

      Es ist erstaunlich, zu welchen Leistungen die jungen Leute in der Lage sind,
      wenn sie von professioneller Hand geleitet werden. Im Grilo Theater kümmert
      sich der Ensemble-Schauspieler Philipp Noack um die vom Theater begeisterten
      Kids. Mit der Auswahl des Stücks betzrat man durchaus anspruchsvollen
      Boden. Es galt eine Verwandlung in einen Käfer darzustellen, ein krabbelndes
      Tierchen. Jasmine Evans, Sophia Holz, Julia-Mareen Korte, Marlene Raab, Nele
      Riemer, Aideen Schmidt, Anna Luisa Simon und Joana Weinreich machten ihre
      Sache gut. Einheitlich gekleidet traten sie als Gruppe auf, die die Geschichte in
      rund 50 Minuten kompakt darstellte. Gregor Samsa verkörperte jeder mal. Sie
      variierten in beweglichen Rollen.

      Inhaltlich wurde das Stück in die jugendliche Welt transportiert, keine einfache
      Lebensphase. Mit den Eltern geht man öfter mal auf Konfrontation. Man versteht
      sich nicht immer, hat vielleicht sogar Angst vor den Eltern. Die Erwartungen der
      Erwachsenen werden manchmal nicht erfüllt. Die Kommunikation ist auf jeden
      Fall nicht immer leicht. Man fühlt sich nicht verstanden. Mittels eines reduzier-
      ten und doch raffinierten Bühnenbilds war es szenisch gut gelöst. Drehbare
      Wände und weiße Tücher von oben dienten als Spielfläche. Die Casa war gut
      besucht. Hut ab vor den Leistungen.

      Datum: 7. März 2018

      www.theater-essen.de