abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      25 Jahre ist es her, dass aus einem Mannesmann Röhrenwerk ein heute
      spannender Kulturort wurde. Das "Stahlwerk" in Düsseldorf-Lierenfeld feierte
      das Silberjubiläum mit Düsseldorfer Prominenz, Mambo Kurt und der
      bekannten ABBA-Tribute-Band "Björn Again".

      Aller Anfang war schwierig. TV-Moderator René Le Riche erinnerte sich
      gerne. Er kennt die Anfänge privat sehr gut, war und ist hier oft zu Gast.
      Damals nannte man sich noch "Kraftwerk". Eine international bekannte
      Elektro-Pop-Band aus Düsseldorf hatte etwas dagegen. So kam es zum
      "Stahlwerk", das bis heute ein einladender und sympathischer Ort für die
      echten Düsseldorfer ist. Prada, Gucci und Steppjäckchen sind hier eher
      weniger zu finden, außer vielleicht beim jährlichen Gänseessen. Auch
      Stahlwerk-Chef Stefan Prill kramte in Erinnerungen. Alles begann sehr
      bescheiden. Improvisation war angesagt. Später war z.B. Gildo Horn öfter
      mal zu Gast.

      Zunächst durften die überwiegend Hausgäste im sogenannten Café vorglühen.
      Mambo Kurt, der Meister der Heimorgel, kam dazu extra aus Bochum nach
      Düsseldorf. Für ihn war es eine Premiere hier im "Stahlwerk". Mit Songs
      wie "The final countdown", "Rockin All Over The World" oder "Engel" von
      Rammstein erschuf er ganz eigene Versionen. Gute Unterhaltung mal ganz
      entspannt ohne große Lichtausstattung und Pyrotechnik.

      Anschließend durften auch die zahlenden Gäste in der Halle mitfeiern. Rund
      1.000 Menschen jubelten hier der seit vielen Jahren bekannten ABBA-Tribute-
      Band "Björn Again" zu. Sie können auf 5.000 Konzerte in 30 Jahren und in
      70 Ländern der Erde zurückblicken. Die Songs von Björn, Benny, Agnetha
      und Frida sind Musikgeschichte und immer gut für beste Partylaune. So war
      es auch in Düsseldorf. Die typische Band-Choreo gehörte natürlich dazu.
      "Gimmi, gimmi, gimmi", "Supertrouper", "Honey, Honey", "SOS", "Fernando",
      "Knowing me, knowing you", "Ring, ring", "So long" und andere weltbekannte
      Hits ließen das Stahlwerk würdig zum 25. Geburtstag hoch leben, bis tief in
      die Nacht.

      Es war ein wirklich sehr schöner Abend mit bester Unterhaltung in sehr
      angenehmer Atmosphäre und mit einem netten Publikum.

      Datum: 19. Januar 2019

      stahlwerk.de