abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Sie sind Wesen aus der Urzeit, die bis heute in den Tiefen der Meere anzu-
      treffen sind. Ganz so tief muss man nicht eintauchen, wenn man sie in der
      schönen Sonderausstellung „Oktopus Höhle“ im Sea Life Oberhausen erleben
      möchte.

      Das größte Exemplar ist ein pazifischer Riesenkrake, de bis zu zwei Meter
      lange Arme besitzen kann. Er lebt in 750 m bis 1.500 m Tiefe. Die Weibchen
      besitzen je 280 Saugnäpfe, also insgesamt 2.240. Sie werden allerdings nur 3
      bis 5 Jahre alt. Interessant ist ebenfalls das Perlboot, auch Nautilus genannt.
      Sie leben in den Steilhängen der pazifischen Korallenriffe. 90 Fangarme dienen
      zur Nahrungssuche. Er ist der einzige Tintenfisch, der keine Tinte von sich gibt
      und sehr interessant in seiner Bewegung zu beobachten.

      Weiterhin ist ein Sumpfdorn-Sepia ausgestellt. Er passt sich seiner Umgebung
      fast perfekt an. Man muss schon eher genau hinsehen, um ihn zu entdecken.
      Der Wunderpus ist bisher noch wenig erforscht. Beute fangen sie, indem sie
      sich eingraben und blitzschnell zuschlagen. Zum Schutz vor Feinden hat er die
      Fähigkeit giftige Tiere zu imitieren, wie z.B. einen Feuerfisch oder eine
      Seeschlange.

      Allgemein lässt sich zu Kraken sagen, dass sie drei Herzen besitzen, ein
      Hauptherz und zwei Kiemenherzen. Sie werden maximal 6 Jahre alt und sind
      Meister der Tarnung. Im Sea Life kann man sich nun von der Vielfalt und
      Besonderheit der Oktopoden überzeugen.

      www.visitsealife.com

      Laufzeit: ab 15. März 2016 (ca. ein Jahr lang)