abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      In Theater Oberhausen hält "Die Schneekönigin" Hof. Die gute Aufführung für
      Menschen ab 6 Jahren überzeugt schauspielerisch und besonders im Bühnen-
      bild. Regie führte Serkan Salihoglu.

      Es ist mal eine andere Art, dieses Märchen von Hans Christian Andersen
      darzustellen. Die böse Schneekönigin kommt als Puppe in drei immer größer
      werdenden Formaten daher. Zunächst führen Klaus Zwick und Susanne
      Burkhard mit ihr in das Stück ein, über den Köpfen der Zuschauer. Sie sind alte
      Theaterprofis, die nicht nur das Theater Oberhausen gut kennen, sondern auch
      später als Krähen eine klasse Figur abgeben. Kay (Mervan Ürkmez) und Gerda
      (Emilia Reichenbach) können als jüngere Ensemblemitglieder ebenso durchaus
      auf der Bühne überzeugen. Für Emilia ist es vermutlich die erste große Haupt-
      rolle. 2018 wird sie ihre Schauspielschule abschließen. Richtig gut kommt
      Banafshe Hourmazdi rüber. Sie mimt nicht nur die coole Prinzessin oder das
      mutige Räubermädchen. Mit einem ausgewachsenen E-Bass in der Hand ist
      sie bestens vertraut, denn die begleitende Live-Musik von Martin Engelbach und
      Yotam Schlezinger kann richtig rockig werden.

      Die gute und ansprechende Inszenierung wird getragen von einem extrem guten
      und abwechslungsreichen Bühnenbild mit tollen Requisiten. Es gibt eine Garten-
      wand mit sprechenden Blumen, ein geblümtes Prinzessinnenauto, ein
      Prinzessinnenschlafzimmer, eine topp gestaltete Schneekönigin (alle Puppen
      von Vanessa Valk) oder wandelnde Bäume. Die Finnin (Elisabeth Hoppe)
      kommt sehr finnisch daher. Da steckt unglaublich viel Kreativität drin. Auch das
      riesengroße Rentier (Daniel Rothaug) ist ein echter Hingucker. Ein großes Lob
      an Bühne (Jens Burde) und Kostüm (Daniel Kroth).

      Der weiße Nebel weht über die blau illuminierte Bühne, ehe die Schneekönigin
      auftritt. Oft wirkt es sehr geheimnisvoll und gut in Szene gesetzt. Textlich wurde
      das Märchen in die Neuzeit transportiert und auf 75 Minuten wohltuend reduziert.
      Die Handlung verschluckt trotzdem keine wichtigen Momente. Für Familien mit
      furchtlosen Kindern ab 6 Jahren ist "Die Schneekönigin" beste Unterhaltung.

      Mit Karten sollte man sich beeilen, denn nicht wenige Vorstellungen sind bereits
      ausverkauft.

      Datum: 26. November 2017

      www.theater-oberhausen.de