abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Ausstellung 'Sachlich, Realistisch, Magisch' im Lehmbruckmuseum in Duisburg
Mit der spannenden Kabinettausstellung "Sachlich, Realistisch, Magisch" präsentiert das Lehmbruckmuseum in Duisburg Kunst aus der Zeit der Weimarer Republik. So golden war sie dann doch nicht, wie die Motive es durchaus zeigen.

Es ist die erste neue Ausstellung im Haus nach dem Lockdown. Alle Arbeiten stammen aus der eigenen Sammlung und wirken sehr facettenreich. Vertreten sind so wichtige KünstlerInnen wie Max Beckmann, George Grosz, Otto Dix, Käthe Kollwitz und Otto Pankok. Andere weniger bekannte ergänzen die Reihe. Ihre Sachlichkeit hat eine ganze Epoche geprägt. Sie wandten sich von Expressionismus ab und gründeten den sogenannten "Antiexpressionismus".

Verschiedene Aspekte sind in ihren Werken zu sehen. Die soziale Frage machen sie zum Thema. Es war eine Zeit der Stadtwanderung. Viele Menschen suchten ihr Heil fern vom Land. In der Stadt fand man eine große Ausgelassenheit, bei denen, die es sich leisten konnten. Andere mussten ihr Elend als Kriegsversehrte, Bettler oder als Mitglied der Sinti und Roma ertragen. Die Kluft in der Gesellschaft war groß. Durch diesen Umstand wurden einige KünstlerInnen sehr politisch. Sie nahmen eine kritische Distanz zur Gesellschaft ein, z.B. Käthe Kollwitz oder Otto Pankok. Ihre Kunst ist sehr reich an Details. Dabei suchten sie selbst noch ihre eigene Rolle.

Die Ausstellung umfasst verschiedene Themen. Zu sehen sind z.B. die wichtigen Köpfe der Zeit, darunter auch Otto Klemperer, ein damals sehr berühmter Dirigent. Ein kleiner Raum zeigt das Magische, Werke mit leicht surrealem Touch. Hier entdeckt mal ein sozialistisches Märchen als mehrteilige Arbeit von Heinrich Maria Davringhausen. Empfangen wird man bei dieser Kabinettausstellung von Max Beckmanns "Rugbyspieler".

Laufzeit: 20. August 2020 bis 18. Juli 2021

lehmbruckmuseum.de