abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Schauspiel 'Orlando' bei den Ruhrfestspielen 2021 in Recklinghausen
Als Aufzeichnung vom Schauspiel Hannover präsentieren die Ruhrfestspiele Recklinghausen die sehr intensive und gute Inszenierung „Orlando“ von Virginia Woolf. Regie führte sehr schön Lily Sykes. Es spielen Corinna Harfouch und Oscar Olivo brillant in wechselnder Rolle.

Es geht um einen jungen Lord im 16. Jahrhundert, der als Geliebter der Königin Elisabeth I. Karriere macht. Als Gesandter wird er an den Hof des Sultans in Konstantinopel geschickt. Dort erwacht er nach einem rauschenden Fest plötzlich als Frau. Das Thema Intersexualität und Gender wird in der Gesellschaft oft thematisiert, denn es lässt sich nicht wegdiskutieren. Hier ist es die Prosaform der Er- und Sie-Pronomen. Die Figuren und ihre Handlungen werden beschrieben und dich Dichtkunst Orlandos wird immer wieder thematisiert. So lebt Orlando über vier Jahrhunderte. Die verschiedensten Zeitalter prägen sein Leben. Die gesellschaftlichen Epochen verändern sich. Sitte, Moral oder Konformitäten beeinflussen sein/ihr Handeln so oder so. Orlando ist eine Kunstfigur, die es so eigentlich mal in der Realität geben müsste. Es wäre spannend, eine solche Person mal zu treffen. Was kann sie uns aus ihrem Erfahrungsschatz erzählen?

Alles beginnt 1586. Orlando lebt adlig in einem 365-Zimmer-Anwesen. Mit Feinden geht man brutal um. Köpfe lassen sich so einfach spalten. Die Königin ist alt und trägt muffige Klamotten. Orlandos liebt eine alte Eiche und die Nacht für seine Poesie. 1608 prägt der große Frost das Leben in Großbritannien. Menschen erstarren und werden pulverisiert. Vögel fallen vom Himmel und Orlando ist der neue König. Große Feste und ausgefallene Kostüme sind an der Tagesordnung. Die bildhaften Erzählungen im Nebel und weißen Tüchern stehen im Vordergrund. Die düstere Stimmung ist sehr präsent.

Um 1620 stellt man sich die Frage nach der Liebe. Was ist Liebe? Was sind Freundschaft und Treue? Erinnerungen können wehtun. Was wird folgen? Ein intensives Nachdenken setzt ein. Er kämpft mit seiner Dichtkunst wie ein Derwisch und wird nach Konstantinopel versetzt. Nach 1675 kommt die Wahrheit ans Licht. Orlando wird zur Frau. Eines fernen Tages kehrt er nach England zurück. Mit dem neuen Geschlecht verschwindet plötzlich das kriegslüsterne Wesen. Orlando lebt in Beschaulichkeit, Einsamkeit und auf der Suche nach der Liebe. Auf sein neues Geschlecht ist er stolz, wie viele gleichfühlende Menschen heute ebenso. Parallelen zur heutigen Zeit sind klar zu erkennen. Das merkt man besonders, wenn erwähnt wird, dass es ab dem 19. Jahrhundert kaum noch freie Paare gab. Man blieb monogam zusammen, wurde älter und kälter oder einsamer.

Mit dem 20. Jahrhundert begann der Traum vom Ruhm der Dichtkunst. Bestseller eroberten die Bücherregale, doch Orlando möchte plötzlich gar nicht berühmt sein. Ihre eigene Poesie sollte gar nicht öffentlich sein. Poesie ist eine Stimme, die der eigenen Stimme antwortet. Nur die Vergangenheit bleibt von uns übrig. Ohne Angst entscheidet sie sich für ein Lebensende.

Das Stück besticht durch eine außergewöhnliche Erzählweise, die die Ich-Dialogform meidet. Es hätte dem Stück den Humor und die Leichtigkeit einer ewig langen Reise teilweise genommen. Tiefe Gedanken werden großartig in die Zeitepochen eingearbeitet. Die Seelenzustände verändern sich sehr vielschichtig. Träume, Wünsche und Sehnsüchte hatte die Menschheit schon immer. Die Suche nach der eigenen Identität ist uralt.

Es ist wirklich Kopfkino pur, denn die Bühne ist eher reduziert. Das Licht sorgt dagegen für besondere Momente. Corinna Harfouch und Oscar Olivo agieren hervorragend miteinander. Oscar Olivo kommt aus New York und spricht klasse Deutsch. Beide wechseln sich in der Rolle des Orlando ab. Er spielt den männlichen, sie den weiblichen. Der jeweils andere mimt diverse Personen oder den Erzähler. Es ist ein Stück von großer Qualität und Tiefe.

Datum: 29. Mai 2021

www.ruhrfestspiele.de