abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Auf der "Reise + Camping 2017" präsentieren zahlreiche Aussteller die
      schönsten Reiseziele und Campingplätze und stellen die neuesten Caravan-,
      Camper- und Reisemobilmodelle vor. Parallel dazu fand ebenfalls die interes-
      sante "Fahrrad Essen" statt. Über 90.000 Besucher wurden gezählt.

      Reisen liegt absolut im Trend. Zahlreiche Länder und Regionen boten für jeden
      Geschmack das passende Angebot. Die unterschiedlichen Regionen, vom
      Schwarzwald bis zur deutschen Küste und von Holland bis Polen bieten dabei
      nicht nur schöne Campingplätze. Ein großer Bereich stellte sehr ausführlich
      Skandinavien mit all seinen Facetten vor. Referenten entführen die Zuschauer
      bildlich ins teils schon etwas überlaufene Island, nach Schweden oder Finnland.
      Der Norden ist in.

      Natürlich war auch das Ruhrgebiet mit seinen Tourismusexperten vor Ort, wie
      auch der RuhrtalRadweg oder die Emschergenossenschaft. Vorgestellt wurden
      ebenso sehr anschaulich die geplanten Radsschnellwegtrassen von Duisburg
      101 km bis nach Hamm. Sie sind ganz wichtige Bausteine für die Zukunft der
      Infrastruktur an der Ruhr. Auch angrenzende Gebiete wie das Sauerland, der
      Niederrhein oder das Bergische Land waren vertreten.

      Der Markt der individuellen Reisen wird immer größer. Selbst in Afrika muss
      man sich nicht vor Übverfällen fürchten. Man übernachtet auf sicheren Camping-
      plätzen in der Wildnis. Gefährliche Touren im Geländewagen werden von
      erfahrenen Reiseleitern geführt.

      Camping ist mittlerweile eine Art Urlaub zu machen, die sehr variabel ist. Ob im
      kleinen 2-Mann-Zelt oder im Reisemobil für über 450.000 Euro, die Freiheit an
      einem Ort seinen Schlafplatz aufzustellen ist gefragt. Eine Innovation dabei sind
      stangenlose Zelte, die in Minuten aufgebaut sind. Mit Luft gefüllte Röhren
      ersetzen das Metallgestänge. Wohnwagen und Reisemobile gibt es in vielen
      Größen, Ausstattungen, Aufteilungen und Designs. Einige haben auch ein
      praktisches Dachzelt zu bieten. Auch bei kleineren Modellen wird immer mehr
      Wert auf mehr Komfort und Luxus gelegt, besonders in Schlaf- und Badbereich.
      Das hat schon gehobenes Hotelzimmerniveau. Manche lasen sich sogar schon
      per App bedienen. Die Umrüstung kostet ca. 600,- Euro.

      Immer interessanter werden die Mobilheime. Man bekommt sie als kreatives
      Holzfass, als Holzbaukasten mit viel Höhe, und bis zu 60 qm groß. Selbst für
      den Winter sind sie geeignet. Sie wirken oft schon sehr geräumig und
      ansprechend.

      Richtig gut kam ebenfalls die "Fahrrad Essen" an. Es gab stark frequentierte
      Teststrecken für die Vielzahl an Rädern. Das Angebot ist riesig. Es gibt moder-
      ne Pedelecs und E-Bikes, Treckingräder oder spezielle Konstruktionen. Die
      Fahrradbranche macht wirklich große Fortschritte. Für ein gutes Fahrrad muss
      man heute allerdings auch ein paar Scheine hinlegen.

      Datum: 15. bis 19. Februar 2017

      www.die-urlaubswelt.de