abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'Reise + Camping' 2020 in der Messe Essen
Die "Reise + Camping" 2020 in der Messe Essen ist ein Eldorado für Reiselustige. Über 1.000 Aussteller aus 20 Nationen bieten für jeden etwas an, ob Camper, Kreuzfahrttourist, Abenteuerliebhaber, Wanderer, Radwanderer, Gruppen- oder Städtetourist.

Die Caravanbranche boomt. Selbstbestimmtes Reisen liegt voll im Trend. Dabei ist Auswahl der Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile riesig. Für jeden Geldbeutel und jeden Wunsch ist etwas dabei. Man bekommt einen kleinen Wohnwagen mit allem Nötigen für gut 10.000 Euro, alles schön kuschelig. Kastenwagen, die immer pfiffiger von den Möglichkeiten werden, gehen ab 40.000 Euro los, sogar mit Dusche an Bord. Sie wirken hier und da auch mal erfrischend farbig lackiert. Variable Trennwände machen es möglich. Es kann auch komfortabler sein. Ein kleines Wohnmobil fällt etwas teurer aus, so ab 50.000 Euro. Ganz so große Modelle möchte mancher Käufer bewusst nicht. Kleine Modelle sind wendiger. Auch bei den Kleinen kann man alles Mögliche innen selbstverständlich per App steuern. Die Luxusklasse ist dann locker sechsstellig. Dafür bekommt man einen höchst komfortablen Wohn-LKW mit Fahr- und Park-Assistenzsystemen, ein extrem ausgeklügeltes Lichtkonzept, ein edles Interieur und natürlich eine Dachklimaanlage. Große Frontscheiben wirken besonders gut.

Wohnwagen sind eine gute Alternative. Die Aufteilung innen reicht von Modell für zwei Personen, über Wohnwagen mit Dachzelt, familientaugliche Entwürfe mit Stockbetten für die Kinder, bis hin zu ganz ungewöhnlichen Aufteilungen, die das oft gängige Design auflockern. Auch bei Wohnwagen spielt das wohnliche Lichtkonzept innen eine große Rolle. Selbst die äußeren Blinker sind mittlerweile animiert. Leichte Bauweisen werden immer mehr entwickelt. Der eigene, unterstützende Antrieb macht es sogar möglich, dass man Wohnwagen auch hinter Elektroautos mit wenig Anhängerlast ziehen kann.

Ein großes Thema ist seit wenigen Jahren das Außendekor. Wohnwagen und Wohnmobile sind in der Regel weiß. Mit Folien kann man hier sehr effektiv arbeiten und punktuell gestalten. Ganze Wohnwagen können so individuell beklebt werden, so ab 2.500 Euro pro Wohnwagen. Die Folien sind selbstheilend und dienen ebenfalls als Schutz gegen Steinschlag auf Motorhauben. Den Unterschied sieht man nicht. In der Regel stammen sie von der Firma 3D, Marktführer auf diesem Gebiet. Sie bekleben sogar ganze Hausfassaden, ab ca. 90 Euro pro Quadratmeter in verschiedenen Dekoren.

Mobilheime sind eine Möglichkeit, sehr wohnlich den Urlaub zu verbringen. Man findet sie in Ferienparks oder Campingplätzen. Der Komfort hat allerdings auch den Preis eines Hotelzimmers im unteren dreistelligen Bereich pro Tag. Sie dienen Investoren manchmal auch als Geldanlage mit 5-6% an zu erwartenden Zinsen. Die Nachfrage steigt, wie auch das Design. Preislich gibt es große Unterschiede. In den Niederlanden bekommt man ca. 45 qm für gut 90.000 Euro. Ebenso schick sind gut verarbeitet die Mobilheime von JB Homes aus Polen. 57 qm sehr wohnliche Atmosphäre liegen bei rund 50.000 Euro. Die Firma Scandinavic setzt auf Holz als Baustoff. Alle Modelle sind individuell anpassbar. Ein Prototyp ermöglicht es sogar, dass man unter einem abdunkelbaren und verspiegelten Glasdach im Bett die Sonne oder den Blick aufs Meer genießen kann. 14.000 Euro unmöbliert sind dafür nicht zu teuer.

Laufzeit: 26. Februar bis 1. März 2020

Bericht Teil 2
www.reise-camping.de