abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Alle Jahre wieder besucht der Duisburger Karnevalsprinz die Mercatorhalle,
      dieses Mal auf Einladung von den Stadttouristikern von Duisburg Kontor. Im
      Gefolge begrüßte auch der Kinderprinz mit seiner Prinzessin das anwesende
      Publikum.

      Die Session ist in vollem Gange. Prinz Udo I. mit seinen vier Pagen Nathalie,
      Anna, Miriam und Linda (beruflich verhindert) sowie seinen Hofmarschällen
      Stefan und Mike sorgten in der VIP-Loge der Mercatorhalle für gute Stimmung.
      Es wurde gesungen, getanzt, gebützt und Orden wurden verteilt. Nur die
      Kamelle folgen erst am Rosenmontag. Duisburg hat durchaus auch Stimmungs
      lieder zu bieten, nicht nur Köln oder Düsseldorf. Sogar im Tonstudio war
      man. Nur die uralten Schunkellieder gingen den Prinzen nur schwer über die
      Lippen. Im wahren Leben ist er übrigens Ingenieur für Dampfturbinen. Sein Chef
      ist doch etwas erstaunt, dass der Duisburger Karneval so viele Urlaubstage
      erfordert. Sein vier Jahren hat er seine Session geplant und vorbereitet. Finan-
      ziell kann man sich in Duisburg am Düsseldorfer Karneval orientieren. Dort soll
      die Amtszeit eine hohe fünfstellige Summe kosten. Ornat und Orden sind sehr
      teuer.

      Auch der Kinderprinz Kevin II. (12 Jahre) mit seiner Prinzessin Gina I. (11 Jahre)
      und den Pagen Lara, Kiana schwangen das Tanzbein und sangen ihre eigenen
      Hits. Die Ansprache ans Publikum klappte ausgezeichnet, wie beim großen
      Prinzen.

      Es war übrigens der letzte karnevalistische Besuch für Geschäftsführer Peter
      Joppa. Er geht in Rente und Duisburg Kontor bekommt noch 2018 eine neue
      Leitung. Joppa wurde vom Hauptausschuss Duisburger Karneval e.V. für den
      kommenden Rosenmontagszug auf den Wagen eingeladen.

      Datum: 23. Januar 2018, Mercatorhalle

      www.duisburgkontor.de
      www.hdk-ev.de