abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Ostern im Zoo Krefeld verspricht garantiert keine Langeweile. Viele über-
      dachte Bereiche sind sogar bei Regen ein attraktiver Unterschlupf.

      Hier und da sind Jungtiere zu erleben, so auch bei den Erdmännchen. Die
      Augen sind geöffnet, das Fell mit den typischen Streifen schon gut zu sehen.
      Das Jungtier ist schon deutlich entwickelt. Erdmännchen Toni und seine
      Weibchen haben sich mit dem Nachwuchs viel Zeit gelassen. Geduld ist hier
      allerdings gefragt.

      Bei den Orang-Utans lebt Handaufzucht Hujan im Affenhaus nun mit Oma
      Lea und Suria zusammen. Hujan wurde von ihrer Mutter nicht mehr ange-
      nommen, als diese nach einer notwendigen Narkose erwachte. Das Junge
      wurde von Tierpflegerin Eva Ravagni und ihren Kollegen mit der Hand
      aufgezogen.

      Das immer wieder faszinierende Schmetterlingshaus hat wieder seine Türen
      geöffnet. Nach und nach werden Glasflügelfalter, Postmann oder Zitrus-
      Schwalbenschwanz um die Köpfe der Besucher flattern. In Schaukästen
      entdeckt man stündlich neue Falter, die ganz frisch ihr Endstadium entwickelt
      haben.

      Neu gestaltet wurde das Vogelhaus. Alle Pflanzen und der Boden wurden
      erneuert. In den nächsten Wochen werden auch die Tiere nach und nach
      einziehen. Zunächst lässt sich die neue Flora bewundern.

      Auch sonst sind viele Tiere zu entdecken. Der PinguinPool, der Gorillagarten
      oder die Kleinen Pandas sind Stationen, wo man gerne länger verbleibt.

      Das Parken direkt am Zoo Krefeld ist und bleibt auch hoffentlich umsonst!

      Datum: 29. März 2018

      www.zookrefeld.de