abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit der Ausstellung "Pascale Marthine Tayou - Tornardo" präsentiert das
      Kunstmuseum Mu.ZEE einen einheimischen Künstler, der die Museumsräume
      zu einem Experimentierfeld der Gedanken macht.

      Museen müssen ständig die gesellschaftlichen Bewegungen und Umbrüche
      im Blick haben und auf sie reagieren. Man entdeckt Ansatzpunkte in den
      Bereichen Migration, Identität, Gender(un)gleichheit, Herkunft, nationalis-
      tischem Denken oder kolonialem Erbe. Alle diese Themen spiegeln sich in
      seinen Arbeiten wieder. In seiner Ausstellung ist man unterwegs zwischen
      Objekten, die man für sich erarbeiten muss. Man findet Bilder, Worte,
      Emotionen und Geschichten, dargestellt durch Skulpturen, Fotos, Zeich-
      nungen, Installationen und Gemälde. Er selbst wurde 1966 in Kamerun
      geboren. Das Thema Afrika spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle. Für ihn
      überdecken Elemente wie Regen, Sonne, Wind und Jahreszeiten das eigene
      Ego. Bescheidenheit ist angesagt, denn die Natur wird immer größer sein als
      wir.

      Nicht immer sind die Dinge wie sie scheinen, eine wichtige Botschaft der
      Ausstellung. So kann ein Pflasterstein Ausdruck des Protests oder ein Teil
      einer neuen Straße sein. Gegenstände können positive oder negative Assozia-
      tionen hervorrufen. Klischees sind dabei wenig hilfreich.

      Zur Ausstellung ist ein schöner Katalog erschienen. Er ist im Haus erhältlich.

      Datum: 6. April bis 1. September 2019, Mu.ZEE, Oostende/Belgien
      Pressereise
      www.muzee.be

      Weitere Tipps in Oostende:
      Infos und Fotos zu Oostende
      Infos und Fotos - Mu.Zee - Ausstellung "Wintrum Frod"
      Infos und Fotos - Strand
      Infos und Fotos - Windjammer "Mercator"
      Infos und Fotos - Klostermuseum "Ten Duinen"