abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Was vor 15 Jahren begann, das hat sich 2019 zu einem großen Erfolg
      entwickelt. Was wäre Herne-Wanne ohne seinen Mondpalast? Hier findet
      das Volkstheater mit Pott-Zungenschlag eine würdige Heimat. Nun feierte
      man das Jubiläum mit der damaligen Eröffnungskomödie "Ronaldo & Julia".
      Es wurde ein höchst vergnüglicher Abend, ein echtes Unikat.

      Dank Prinzipal Christian Stratmann lebt das altehrwürdige Haus weiter. Fast
      eine Million Besucher zählte man bisher. Kaum einer hätte es ihm zugetraut,
      doch er hatte den Mut. Die Eröffnungskomödie steht seit 15 Jahren sogar
      durchgängig auf dem Spielplan, ein absoluter Dauerbrenner. Wo sonst
      kommen sich Schalke 04 und der BVB so nahe. Damals gab er Autor Sigi
      Domke den Auftrag, irgendetwas zum Thema Fußball zu schreiben. Ein
      wenig Shakespeare, ein knackiger Name und ein Teelöffel heimische Mundart
      dazu, fertig war die Erfolgskomödie.

      Zum Geburtstag gratulierte natürlich auch der OB, Dr. Dudda, der sogar erst-
      mals auf die Bühne durfte. Das schafft selbst ein OB in Herne nicht jeden
      Tag, auch wenn er anmerkte, dass viele Leute Politiker sowieso alle für
      Schauspieler halten. Er gehört ganz sicher nicht zu denen, die sich das
      nicht anheften lassen müssen. Ein paar Worte vom Gründungsintendanten
      Thomas Rech, der heute noch im Haus aktiv ist, durften nicht fehlen. Er
      verkündete dem Publikum, dass der Geburtstagsabend wie eine letzte
      Vorstellung dieses Stücks gespielt werden darf. Es wird auf keinen Fall
      abgesetzt, aber die Akteure auf der Bühne hatten freie Hand in den Szenen.

      Andreas Wunnenberg als recht ungewohnte "Julia", der vom Publikum heiß
      geliebte Martin Zaik als prolliger BVB-Fan "Kappe" und Thomas Rech als
      "Micha" waren drei nicht erwartete Umbesetzungen. Alle Automatismen auf
      der Bühne wurden so ausgeschaltet. Das Textbuch hatten die drei Neubesetz-
      ungen zur Hand, was für allerlei Humor sorgte. So sah man "Ronaldo & Julia"
      noch nie. Es wurde eine ganz besondere Vorstellung. Die Dialoge zwischen
      Andreas Wunnenberg und Dominik Brünnig (Ronaldo) bekamen eine ganz
      besondere Note, was selbst die Akteure auf der Bühne amüsierte. Herrlich
      ihr Tanz zu "Time of my life". Spannend wurde es dann nach der Pause. Da
      gibt es eine heiße Liebesszene mit nur einem Betttuch als Verhüllung.
      Melanie Linka ließ sich die Butter dann doch nicht so ganz vom Brot nehmen
      und schlüpfte in ihre angestammte Rolle als "Julia". Die Zuschauer bekamen
      ihr gewohntes Ende zu den Klängen zum "Mond von Wanne-Eickel".

      Heute ist Marvin Boettcher geschäftsführender Intendant im Mondpalast. Die
      Reihe der gelungenen Komödien scheint sich fortzusetzen. Der Mondpalast
      ist aus Herne nicht wegzudenken.

      Datum: 22. Januar 2019

      www.mondpalast.com