abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Test: Individuelle Druckgrafik auf Stoff
Die aktuelle Pandemie verändert unsere Lebensgewohnheiten gewaltig. Ausstellungen haben geschlossen und Theater ebenso. Wir widmen uns verstärkt Büchern oder suchen Entspannung in der Musik. Hobbyfotografen zücken ihre Kameras. Viele geben ihrer Wohnung eine neue Perspektive und gestalten die Räume um. Eigene, schöne Erinnerungen lassen sich heutzutage auf diversen Grundstoffen drucken und an die Wand hängen. Man erschafft sich seine eigene, kleine Ausstellung. Die Redaktion hat mal getestet, wie weit Textildrucke heute technisch schon entwickelt sind. Das Ergebnis ist sehr überzeugend.

Für den Test wurde uns ein individuelles, kleinformatiges Testmotiv mit einem Aluspannrahmen der Firma La-Melle zur Verfügung gestellt, ein Farbdruck auf Akustikstoff. Nach der Auswahl des Motivs verlief die Bestellung mit wenigen Klicks sehr unkompliziert. Die Maße sind grundsätzlich frei wählbar. Sie werden individuell angefertigt. Man sollte sich den Druck an seinem ausgewählten Platz vorstellen, um sich für Weiß, Silber oder Schwarz als Rahmenfarbe zu entscheiden.

Unser Testmotiv hatte lediglich 160 dpi Druckauflösung, statt normalerweise 300 dpi. Trotzdem lässt sich heutzutage die Auflösung so gut bearbeiten, dass die Ränder scharf abgebildet werden. Selbst schwierige Farbverläufe werden korrekt wiedergegeben. Schwarztöne wirken tatsächlich schwarz und nicht grau, egal ob bei Tages- oder Kunstlicht. Man verwendet ein aufwendiges Thermosublimationsdruck-Verfahren. Der Farbstoff wird mittels Hitze in den synthetischen Trägerstoff eingedampft. So entstehen Bilder in Museumsqualität, die lichtecht, also UV-beständig, sind. Waschbar und für den Trockner geeignet ist der Stoff ebenso.

Zu erwähnen ist, dass man bei der Motivauswahl sich die Abbildungen in einem Fotobearbeitungsprogramm im Farbraum CMYK ansehen sollte, der als Standard im professionellen Druck gilt. Viele kennen lediglich die Bildschirmdarstellung in RGB, die vom Farbumfang her differiert, leuchtender und kräftiger wirkt.

Ein großer Vorteil ist, dass die bedruckten Stoffe am Rand mit Silikonleder vernäht sind, sodass man sie problemlos in den Spannrahmen bekommt und ggf. auswechseln kann. Vorgesehen ist eine Verschraubung des Rahmens an der Wand. Der Rahmen kann vorgebohrt geliefert werden. Kleinere Formate lassen sich jedoch auch mit zwei normalen Haken an die Wand bringen.

Fazit: Die Drucktechnik für Textildrucke auf hochwertigem Stoff und nach individuellem Motiv ist schon weit fortgeschritten. Die leichten und trotzdem sehr stabilen Alu-Profile sorgen ebenfalls dafür, dass das Gewicht an der Wand, selbst bei großformatigen Motiven, nicht zu schwer wird. Der Test hat die Redaktion sehr überzeugt.

Datum: 5. Februar 2021

la-melle.de