abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit dem Schauspiel "Alles ist wahr - Die neun Leben der Marita Lorenz" greift
      das Theater Oberhausen ein wirklich spannendes Thema auf. Marita Lorenz
      (geb. 1939) war eine Frau, die Unglaubliches erlebt hatte. Kürzlich starb sie
      in Oberhausen.

      "Ich war ein böses Mädchen", sagte sie von sich selbst. Das Konzentrations-
      lager Bergen-Belsen überlebte sie als Kind, ehe sie mit ihrem Vater über den
      Atlantik pendelte und in Havanna Fidel Castro kennen und lieben lernte. Für
      den CIA arbeitete sie, um später verarmt in New York zu leben. Das ist nur
      grob ein kleiner Auszug aus ihrer Biografie. Ihr Leben würde mindestens fünf
      spannende Stücke füllen. Mindestens neun Mal musste sie um ihr Leben
      fürchten, überlebte einige Attentate. Als sie im Juni 2019 in ein Seniorenheim
      nach Oberhausen übersiedelte, kaufte sie sich erstmal ein Klappmesser.
      Man weiß ja nie, wer sie verfolgen würde.

      Ihr Leben liegt noch in New York, verteilt auf einige Kisten mit ehemals
      geheimen Dokumenten, aus denen der Autor Dominik Busch 140 Seiten Stoff
      verfasst hat. Hausregisseurin Babett Grube hat daraus 90 Minuten Welt-
      geschichte auf die Bühne gebracht. Was hat Marita Lorenz mit der Kuba-
      Krise zu tun? Sie kaperte Schiffe und versenkte sie. Ein Verhältnis mit
      einem venezuelanischen Diktator wird ihr nachgesagt. Sie sollte als Geliebte
      Fidel Castro vergiften. Warum tat sie es nicht? Ihr Leben ist voller abenteuer-
      licher Geschichten. Was ist wahr und was Legende?

      Vier Schauspielerinnen werden in dem Stück Marita Lorenz und alle anderen
      Rollen übernehmen. Man darf sehr gespannt sein. Es sind noch Karten an
      der Kasse erhältlich.

      Das Bild rechts zeigt die beiden Pässe (USA/Deutschland) von Marita
      Lorenz, ihre Minox-Spionagekamera und eine 4,5 kg schwere und unver-
      schlossene Konserve mit Milchpulver von 1945. Die Milchpulver-Geschenke
      der US-Army retteten ihr 1945 das Leben. Diese und andere Exponate von
      Marita Lorenz werden ab der Premiere im "Pool" des Theaters in einer
      Ausstellung zu sehen sein.

      Premiere: 11. Oktober 2019

      www.theater-oberhausen.de