abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit der klasse Ausstellung 'Fotografin unter Musikern - Linda McCartney -
      The Sixties and more' ehrt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen eine
      Persönlichkeit, die eher zufällig zur Fotografie kam und einen großartigen
      Blick bewies.

      Linda McCartney wird häufig als Frau von Paul McCartney angesehen, nicht
      als eigenständige Fotografin. Dabei hat sie sich ihre Karriere selber erarbei-
      tet. Als Brotjob arbeitete sie mit Mitte 20 bei einem Verlag und durfte dort
      auch die Post öffnen. Sie fand eine Einladung zu einem Pressetermin mit
      den Rolling Stones. Die posierten auf einem Schiff. Hinauf durften nur
      schreibende Pressevertreter und sie. Die sich dort lümmelnden Stones
      waren ihre große Chance. Sie hatte als einzige diese Fotos und sie machten
      sie berühmt. So bekam Linda Zugang zu weiteren damaligen Stars aus der
      Musikbranche. Janis Joplin, Jimi Hendrix, Keith Moon, Eric Clapton, Pete
      Townshand, Frank Zappa, Ray Charles, The Who oder Stevie Winwood. Nur
      wenige Jahre spatter traf sie Paul McCartney. Sie wurden ein Paar und sie
      rückte ins Licht der Öffentlichkeit. Das unauffällige sich bewegen in der
      Musikbranche war nun vorbei. Sie reiste mit Paul durch die Welt und bekam
      mit ihm drei Kinder. Viele sehr intime Familienfotos entstanden, mit und
      ohne Kinder. Als Fotografin war sie stets sehr eng an ihren Motiven dran.

      Spannend sind ihre "Roadworks". Linda fotografierte stets gerne aus dem
      Auto heraus Menschen und das Alltagsleben. Dabei entwickelte sie, ohne
      groß auf technische Feinheiten zu achten, einen Blick für sehr spannende
      Motive. Aufträge gab es noch hier und da. Nach der Trennung war sie für die
      Plattencover ihres Mannes zuständig, der solo unterwegs war. Nebenbei
      spielte sie auch noch bei den "Wings" und gründete ein Label für vegane
      Lebensmittel. Sie gab Fotobücher ihrer Arbeiten heraus. Linda McCartney
      war die erste Fotografin mit einem Titel auf dem Musikmagazin "Rolling
      Stone".

      Natürlich zeigt die Ausstellung unter den rund 150 Fotografien auch viele der
      Beatles, die sie quasi privat schoss. Die eingefangenen Momente sich sehr
      sehenswert. Es sind die Beatles abseits der offiziellen Ansichten.

      Das Rahmenprogramm beinhaltet u. a. eine Lesung mit Frank Goosen (6.2.),
      ein Gastspiel des Theater Oberhausen mit Jürgen Sarkiss (14.2.), Foto-
      Workshops oder Führungen.

      Datum: 19. Januar bis 3. Mai 2020

      www.ludwiggalerie.de