abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit der großen Ausstellung "Schönheit. Lehmbruck & Rodin - Meister der
      Moderne" stellt das Lehmbruck Museum in Duisburg zwei bedeutende Bild-
      hauer in den Mittelpunkt. Am 23. März 2019 gedachte man dem 100. Todes-
      tags Lehmbrucks.

      Lehmbruck (1881-1919) und Rodin (1840-1917) waren mit ihren Arbeiten zu
      Lebzeiten oft umstritten. Klassische Vorbilder verehrten beide. Sie verän-
      derten die Sicht auf den menschlichen Körper auf jeweils ihre eigene Art und
      Weise und zeigten das Schöne, wie auch das Bedrückende, Traurige und
      Vergängliche. Aus dem antiken Helden wird ein Menschenbild, welches vom
      Leben gezeichnet ist. Dabei sind die realen Proportionen gar nicht entschei-
      dend. Körperhaltung und Mimik spielen eine entscheidende Rolle. Man sollte
      sich die Skulpturen sehr genau ansehen.

      Gegliedert wird die Ausstellung in verschiedene Bereiche. Die Armory-Show
      war 1913 eine bedeutende Ausstellung moderner Kunst in den USA, bei der
      Lehmbruck als einziger deutscher Künstler beteiligt war. Ein kleiner Raum
      ist ihr gewidmet. Bewegung und Tanz, Sinnlichkeit, Torso und Fragment,
      Teile eines Ganzen, der Pariser Salon und die Salonkunst oder die meditie-
      rende Denkerpose werden anhand von Werken tiefgehend betrachtet. Beide
      Künstler hatten natürlich ihre Lieblingsmodelle. Bei Lehmbruck kam bio-
      grafisch erschwerend hinzu, dass er den Ersten Weltkrieg bewusst erleben
      musste. Sein Suizid vor 100 Jahren ist tragisch und vielleicht doch erklärbar.

      Die Ausstellung wird ergänzt durch Arbeiten von Alexander Archipenko, Hans
      (Jean) Arp, Constantin Brancusi, Alfred Boucher, Camille Claudel, Berlinde
      De Bruyckere und Henri Matisse.

      Ein umfangreicher Ausstellungskatalog ist im Museum erhältlich.

      Laufzeit: 23. März bis 18. August 2019

      www.lehmbruckmuseum.de