abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist die wichtigste touristische Attraktion der
      Stadt Duisburg, regional, national und international. Ein neuer Vertrag über zehn
      Jahre gibt nun den Verantwortlichen die nötige Sicherheit und finanzielle Aus-
      stattung, dieses einzigartige Musterprojekt solide fortzuführen. Über 589.500
      Besucher zählte man bereits 2017, so viele wie noch nie nach einem Halbjahr.

      Der neue Standortvertrag sieht vor, dass der RVR mit Unterstützung des Landes
      NRW den Landschaftspark mit 2,9 Millionen Euro pro Jahr finanziell unterstützt.
      Nachdem RVR und Land NRW bereits Anfang Mai 2017 den Rahmenvertrag
      über die fünf Großstandorte der Route der Industriekultur unterzeichnet haben,
      wurde nun der Standortvertrag für den Landschaftspark von Karola Geiß-
      Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr und Peter Joppa,
      Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH als
      Betreibergesellschaft des Landschaftsparks, sowie Prokurist und Parkleiter
      Ralf Winkels in Duisburg unterschrieben. Die Stadt Duisburg selbst bringt sich
      mit 700.000 Euro für den baulichen Unterhalt ein.

      Das große Gelände erfordert ständig diverse Erhaltungsmaßnahmen an den 86
      Gebäuden und Anlagen. Das Hüttenmagazin wurde kürzlich mit den Mittel aus
      dem ausgelaufenen Vertrag sehenswert renoviert. Dabei steht die Verkehrs-
      sicherung der Wege und Gebäude im Vordergrund, kein Schnick und Schnack.
      Erneuert werden muss die Veranstaltungstechnik der Kraftzentrale. 41% der
      Einnahmen werden selber durch Vermietungen erzielt. Die Kamine sind derzeit
      gegen herab fallende Teile gesichert. Sie sollen über zweieinhalb Jahre lang
      saniert werden. Gleiches gilt für die Betonwände der Bunkertaschen oder die
      großen Rohre im Eingangsbereich. Ebenfalls in den nächsten fünf Jahren stehen
      die Gasförderstation und die Gasreinigung West auf dem Plan. Viel Aufwand
      wird der Erhalt der Gleisbrücken über den Bunkertaschen sein. Durch ein Gut-
      achten wurde ermittelt, dass zunehmend mehr Maßnahmen zur Erhaltung
      dieses Industriedenkmals nötig sind und somit die finanziellen Mittel spürbar
      aufgestockt werden mussten.

      Durch die planerische Sicherheit konnten nun auch diverse Planstellen besetzt
      werden, wo man vorher noch vorsichtig war. Vier neue Schlosser, ein Architekt,
      ein Veranstaltungsleiter und ein Elektrotechniker für die abendliche Licht-
      inszenierung wurden u. a. neu eingestellt.

      Insgesamt hat der Landschaftspark viele positive Entwicklungen im Umfeld
      bewirkt. Viele Fassaden wurden im Stadtteil Meiderich verschönert und 33 neue
      Einfamilienhäuser gebaut. Die Jugendherberge im Park ist sehr gut ausgelastet.
      Man verbucht in Duisburg insgesamt 5,5% mehr Übernachtungen. Zahlreiche
      internationale Experten kommen in den Park, um Ideen für ehemalige
      Industrieansiedlungen in ihrer Heimat zu sammeln, unterstützt u. a. durch eine
      Foto-Wanderausstellung des RVR zur Route der Industriekultur.

      Datum: 26. Juli 2017

      allgemeine Infos und Fotos zum Landschaftspark
      www.landschaftspark.de