abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
LAGA 2020 in Kamp-Lintfort
Die Landesgartenschau (LAGA) 2020 in Kamp-Lintfort ist fertig und bereit für die Besucher. Die Blumen sind gepflanzt und Grün sprießt an allen Ecken. Auf 40 ha lässt sich ein ganzer Tag entspannt verbringen. Für den 5. Mai hofft man auf das OK der Landesregierung, endlich öffnen zu können. Es sieht aber gut aus, natürlich alles mit ausreichendem Abstand.

Was die Landschaftsarchitekten "böhm benfer zahiri" aus einem ehemaligen Zechengelände mit viel Fantasie gezaubert haben, das kann sich sehr gut sehen lassen. Es ist eine Mischung aus historischem Terrassengarten, Stadtpark, botanischem Garten und Tierpark, also ideal für Familien und reifere Besucher, die als Zielgruppen definiert sind. Einige Gartenschaubereiche befinden sich im Kampener Gartenreich am Kloster Kamp, das durch einen Wandelweg mit dem Zechenpark verbunden und per Shuttle erreichbar ist. Durch das Gelände fließt die Große Goorley, die mittels einer künstlichen Quelle gespeist wird.

Ganz im Süden befindet sich Kalisto, ein Bereich mit richtig klasse Spielplätzen und einem kleinen Zoo. Hier leben Erdmännchen, Alpakas, Esel, Zwergziegen, Schafe und Kaninchen. So manches Herz wird hier erweichen. Das Füttern der Tiere mit vor Ort erworbenem Futter ist erlaubt. Es sollen sogar Therapien mittels Tieren im Rahmenprogramm angeboten werden. Die Spielplätze sind hervorragend konzipiert, ganz im Stil der ehemaligen Zechengebäude.

Landschaftlich ist es vielseitig. Zwei Erhebungen, der kleine und der große Fritz, bieten eine gute Übersicht über das Gelände. Man blickt im Zechenpark über weite Flächen mit kreativen Sitzgelegenheiten und punktuell gepflanzten Beeten. Der nördliche Teil des Zechenparks beherbergt das Green Fab Lab der Hochschule Rhein-Waal. Dort kann man Natur und Umwelt wissenschaftlich kennenlernen. Ein Zwilling des Green Fab Lab befindet sich nur noch in Barcelona. Es schließt sich eine große Spiel- und Sportwiese an. Für Bewegung ist gesorgt.

Einen Blick sollte man auch in die temporären Ausstellungsgärten werfen. Diverse Verbände und Landschaftsarchitekten haben sich hier Beispiele für zeitgemäße Gartengestaltung ausgedacht und entworfen. Vom großen Bienenhotel als Sichtschutz, über sehr naturnahe Konzepte, bis hin zu entspannten Wasserlandschaften ist für jeden etwas dabei. Außergewöhnlich ist der Friedhofsgarten mit besonderen Ideen für Gräber. Zwischendurch findet man immer wieder Kunstwerke, wie das von Christel Lechner, die den "Alltagsmensch" abgebildet hat.

Jede Menge Grün findet man in der Blumenhalle. Es gibt auch einen Souvenirshop und eine Einkehrmöglichkeit mit großer Terrasse. Gegen einen kleinen Aufpreis kann man den 70 m hohen Aussichtsturm und den ehemaligen Lehrstollen der Zeche besuchen. Im Pumpenhaus hat man eine Ausstellung zum Thema Bergbau und zu touristischen Highlights der Region eingerichtet. Eine überdachte Bühne steht für das mögliche Rahmenprogramm zur Verfügung.

Insgesamt ist das gesamte Gelände so groß, dass man sich auch in Zeiten von Corona sicher und mit Abstand bewegen kann.

Datum: 23. April 2020

Infos und Fotos zur Eröffnung
www.kamp-lintfort2020.de