abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'Winter Wunderland Drive-In' im Wunderland Kalkar
Wenn ein Virus die Weihnachtsstimmung in den Städten erfrieren lässt, dann sind gute Ideen gefragt. Im Wunderland Kalkar hatte man eine solche. Ein sehr atmosphärisches „Winter Wunderland Drive-In“ entführt in eine Winterwelt mit Weihnachtsstimmung, Zirkusakrobaten, echten Tiere, jede Menge Details und Licht sowie einem vielfältigen Angebot an Kulinarischem und Nichtkulinarischem, alles aus dem Auto heraus.

Wenn man die Anfahrtsstraße zum Wunderland Kalkar am Eröffnungstag sah, dann fühlte man sich wie auf der A40 in der Rushhour. Rund 11.000 Online-Tickets hatte man im Vorfeld bereits verkauft. Darüber ist man vor Ort hoch erfreut. Es macht auch wirklich Spaß, denn die Mitarbeiter sind gut gelaunt, motiviert und sehr freundlich. Natürlich merkt man den Künstlern vom Zirkus Maximum ebenfalls an, endlich mal wieder Publikum in ihrem Zelt zu erleben. Jonglage mit Bällen, Feuerfackeln oder ein Einradfahrer beglücken das Publikum im Auto. Auch ohne Manege kann man wieder wahrgenommen werden. Es wird live Weihnachtliches gesungen und die Zirkuskamele schauen direkt ins Autofenster. Sie dürfen mit Möhren gefüttert werden, die man vor Ort bekommt. Sie haben die Autofahrer schnell zu schätzen gelernt. An jeder Ecke gibt es immer wieder überraschende Dinge zu entdecken. Die gute Stimmung aus dieser erfrischend verrückten Winterwelt nimmt man auf jeden Fall mit nach Hause.

Auf Details wurde großen Wert gelegt. Während man im Schritttempo die 2,5 km lange Strecke abfährt entdeckt man jede Menge kleine und große Dinge. Bäume und Fahrgeschäfte sind beleuchtet. Lichterketten säumen den Weg. Ein Teil der Tierwelt, wie Pinguine, Wölfe oder Eulen begegnen den Gästen. Die Gondeln eines Fahrgeschäftes wirken wie große beleuchtete Christbaumkugeln. Es empfiehlt sich den Kurs bewusst langsam anzugehen und zu genießen, denn vor der Messehalle mit der verzaubernden Winterwelt, inklusive einem Christkind und der heiligen Familie, bildet sich gerne eine kleine Warteschlange. Hier schauen die Besucher wahrscheinlich genauer hin, bei all den vielen kreativen Dingen am Rande. Jeder bekommt am Ausgang der Halle sein persönliches Feuerwerk. Anschließend warten draußen die Landwirte mit ihren schön illuminierten Traktoren. Man hat viele Leute mit ins Boot geholt und alle machen gerne mit.

Unterwegs gibt es immer wieder Buden mit verlockenden Angeboten. Es gibt gebrannte Mandeln, Punsch, Spezialitäten aus Österreich, Süßwaren, Käse und Frikadellen aus Holland, Fisch, Schokoladenartikel, alkoholische Besonderheiten oder Glühwein sowie leckere Suppen einer Landmetzgerei aus Kalkar im Schlauch. Im Auto oder auf der Autoterrasse kann man die Speisen genießen oder auch mit nach Hause nehmen. Sonstige Dinge wie Kopf- und Kuschelkissen, Plüschtiere, Kosmetik, Holzarbeiten oder Dekoartikel ergänzen das Angebot vorwiegend auf dem Parcours über den Parkplatz. Grundsätzlich gilt, dass man an die Buden heranfährt und alles durch das Autofenster gereicht bekommt.

Maximal 75 Autos werden pro halbe Stunde eingelassen. 250 dürfen sich auf der Strecke befinden. Das Echo dieser Idee schallt mittlerweile von Washington bis Russland. In Zeiten von ansonsten abgesagter Jahresendzeitstimmung ist das „Winter Wunderland Drive-In“ in Kalkar ein echter Hotspot. Die vielen Autokennzeichen aus ganz NRW und den Niederlanden lassen diesen Schluss durchaus zu. Ohne ein Geschenk fährt man am Ende übrigens nicht nach Hause.

Laufzeit: 10. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 (jeweils 16.30 bis 21.00 Uhr, ausgenommen 14./15.12., 24.12. und 1.1.)

www.wunderlandkalkar.eu