abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Bei bestem Frühlingswetter feierten 600.000 Menschen auf der Düsseldorfer
      Rheinpromenade den 18. Japantag. Zahlreiche Cosplayer präsentierten ihre
      selbst genähten Kostüme.

      Zwischen Burgplatz und Landtag und auch etwas abseits der Rheinprome-
      nade gab es dutzende Stände. Man konnte sich über verschiedene Regionen
      Japans informieren, so auch über Chiba oder Fukushima. Japan ist weit
      entfernt und für viele noch so unbekannt. Es gab viel zu entdecken. Die stets
      sehr freundlichen Japaner präsentierten ihr Land und ihre Kultur von ihrer
      besten Seite. Man konnte sich über die japanische Sprache informieren,
      traditionelle Kimonos erwerben oder Origami falten lernen. Stände mit japan-
      ischen Spezialitäten waren große Anziehungspunkte. Es gab auch Bühnen
      mit verschiedenen Darbietungen. Die Jagd mit Pfeil und Bogen wurde
      genauso präsentiert wie japanische Tänze, Musik oder Kampfsportarten.

      Im Mittelpunkt standen die geschätzt Hunderten von Cosplayern, die verklei-
      det die Promenade entlang liefen, um aufzufallen. Stundenlange Vorberei-
      tungen sind nötig, um manches Outfit so perfekt hinzubekommen. Einige
      Verkleidungen waren wirklich sehr kunstvoll und aufwendig. Dabei nähen die
      Cosplayer ihre Klamotten selbst nach originalen Vorlagen aus Serien oder
      Animes, Bei Treffen wie in Düsseldorf verlassen sie für einen Tag ihr alltäg-
      liches Leben, um in den Charakter ihrer Lieblingsfigur zu schlüpfen. Bis hin
      zu den farbigen Kontaktlinsen muss liebevoll jedes Detail stimmen. Waffen
      werden mit viel Phantasie nachgebaut. Sie stecken viel Zeit, handwerkliches
      Geschick und Kreativität in ihr Outfit. Es darf auch nicht selten umarmt
      werden. Gleiche Charaktere sind vor Ort gleich Freunde. Hier und da gibt es
      allerdings auch Phantasiekostüme ohne Vorlage oder originale Straßenklei-
      dung aus Japan zu bewundern. Letzteres kommt einem doch recht wunder-
      sam vor. Das Land hat eben seine ganz eigene Kultur. Der Japantag in
       Düsseldorf zählt zu den größten Treffen dieser Art in Europa.

      Viele Ausflugsschiffe von weiter her liefen am Japantag Düsseldorf an. Sie
      fuhren auf und ab. Wer dann bis spät in den Abend blieb, der konnte als
      Schlusspunkt das Höhenfeuerwerk am gegenüber liegenden Rheinufer
      erleben.

      Datum: 25. Mai 2019

      www.japantag-duesseldorf-nrw.de