abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Humor ist wichtig, besonders in so turbulenten Zeiten wie diesen. Das
      ComedyArts Festival 2016 in Moers ist bekannt für guten Humor. Der künstle-
      rische Leiter Holger Ehrich hat deswegen im Rahmenprogramm die Sonderaus-
      stellung „Humor-Helden der Heimat“ konzipiert und kuratiert.

      Den 40. Geburtstag feiert das ComedyArts Festival dieses Jahr. Ein Rückblick
      wäre langweilig. So wurde der Humor in die Dauerausstellung des Grafschafter
      Schlosses in Moers integriert. An zahlreichen Exponaten wurde die Geschichte
      ironisch umgedeutet oder es wurden neue Exponate mit viel Humor eingefügt.
      Die Moerser Stadtgeschichte muss umgeschrieben werden.

      Es macht Spaß, die humorvollen Ideen, wie an Ostern die Eier, zu suchen.
      Nicht selten haben sie regionalen Bezug. Man findet sie n der Tafelrunde, zum
      Mitmachen als Kegelspiel oder als Löscheimer mit einem Loch. Teenager eines
      Manga-Malkurses haben ihren selbst gezeichneten Figuren eigene Geschichten
      mit Moerser Bezug gegeben. Sogar einen Stummfilm hat man tatsächlich
      wiederentdeckt. Er galt lange als verschollen. Selbst Alfred Hitchcock wollte in
      Moers einen Film drehen, ehe er sich Vögeln widmete. Selbst Fritz Kurz drehte
      hier einen Stummfilm.

      In einem alten Stickbild soll man Fehler suchen oder ein Gobelin wird zum 3-D-
      Bild erklärt. Eine Glocke steht für die wahre Tatsache, dass früher auf dem
      Castellplatz während des Festivals die Kirche aus Protest gegen das humor-
      istische Vergnügen gerne die Glocken läuten ließ. Selbst die Stechuhr wurde in
      Moers erfunden. Das nachgestellte Plattencover von Pink Floyds „Wish you
      were here“ ist neben dem originalen zu sehen. Ein altes Daumenklavier soll
      Helge Schneider inspiriert haben. Verbotsschilder an Objekten werden persifliert
      mit „Nicht stehenbleiben“, „Nicht gucken“ oder „Nicht Lesen“. Natürlich dürfen
      auch alte Plakate der vergangenen Festivals nicht fehlen. Die hinzugefügten
      Objekte stammen teils von Künstlern aus der Region oder von den aufgetreten
      Bühnenkünstlern selber.

      Die Dauerausstellung bekommt so ein ganz anderes Erscheinungsbild Sie ist
      mit einem Ticket vom Festival kostenfrei zu besuchen. Das Festival findet mit
      großartigen, internationalen Künstlern von 22. bis 25. September in der
      Festivalhalle in Moers statt.

      Datum: 9. September bis 30. Oktober 2016

      www.comedyarts.de