abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Ausstellung Hanne Darboven 'Der Regenmacher' im MKM in Duisburg
Die Kunst der Konzeptkunst-Ikone Hanne Darboven (1941–2009) ist zu Gast im Museum Küppersmühle in Duisburg. Präsentiert werden vier große Werkzyklen aus der Sammlung Ströher: Der Regenmacher, Soll und Haben, Welttheater ‘79 und Ansichten ‘85.

Hanne Darboven lebte in Hamburg-Harburg und war bewusst keine Künstlerin von der Stange. Sie vertrat die Meinung, dass alles schon einmal gemalt worden ist. So entstand ihr ganz eigener Kunstkosmos. In ihrem Elternhaus lebend sammelte sie Alltagsgegenstände, Relikte der Zeit, lebte fast wie ein Messi. Die Bewältigung der Wirklichkeit war ihr künstlerisches Motto.

In ihren Arbeiten sind häufig mathematische Rechenspiele zu erleben. Sinn und Tiefe erschließen sich dabei wohl erst auf den zweiten oder dritten Blick. Es dreht sich alles um Buchstaben, Zahlen und Quersummen. Sie zelebriert das Führen von einem Kassenbuch, wie bei „Soll und Haben“. Der kaufmännische Sinn wird dabei aufgehoben. Zwischendurch erscheinen Abbildungen, die man versucht mit dem Kontext in einen Zusammenhang zu setzen. In ihrer Serie „Welttheater '79“ tauchen ebenfalls zwischendrin Dinge des Alltags auf. Ins Auge fällt ihre Arbeit „Ansichten '85“. Hier stellt sie Postkartenansichten von New York Fotos ihrer Heimat Harburg paarweise gegenüber.

Wem die Kunst etwas zu abstrakt erscheint, der findet in einem Filmraum einen 45 Minuten langen Beitrag über ihr Leben und Schaffen. Hier wird deutlich, wie sie wirkte und dachte. Sollte man sich, trotz des nur 60-minütigen Corona-Besuchszeitfensters, zumindest teilweise ansehen. Dieser gute Film offenbart viele Hintergründe.

Zur Ausstellung ist im Museum ein Katalog erhältlich.

Laufzeit: 10. März bis 16. Mai 2021

www.museum-kueppersmuehle.de