abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit vielen Angeboten präsentierte sich die "Photo + Adventure" den Foto-
      freuden im Landschaftspark Duisburg-Nord. In der Kraftzentrale, sowie an
      verschiedenen Orten im Park, kamen Amateure und Profis voll auf ihre
      Kosten.

      Der Landschaftspark ist der ideale Ort für solch eine Messe. Reichlich Park-
      plätze und spannende Örtlichkeiten sorgten für ein angenehmes Ambiente.
      Hier fanden alle Fotofreunde auch Möglichkeiten, sich kreativ zu betätigen.

      Die Messe stand natürlich im Mittelpunkt. In der Kraftzentrale gab es Vor-
      träge zu Themen wie Reisen oder Bildbearbeitung. Kaum ein Foto ist heute
      rein puristisch entstanden. Das konnte man auch bei den Fotoausstellungen
      feststellen. Beim Fotowettbewerb des Veranstalters zum Thema "Farbenfroh"
      nahmen 1.300 Einsendungen teil. 25 wurden mit Preisen belohnt. Beein-
      druckend waren die Motive der Naturfotografen (GDT). Spannend wurde es
      beim Fotostudio Pavel Kaplun. Er hatte einen eigenen Messebereich mit einer
      Bühne, auf der Amateure ihre Erfahrungen an andere Amateure weitergaben.
      Das Experiment funktionierte sehr gut.

      Fotofreunde reisen noch immer gerne. Die ökologische Komponente hat
      allerdings immer mehr Einfluss in Bezug auf Ziel und Fortbewegung. Selbst
      vor der Haustür, beim Deutschen Alpenverein/Sektion Duisburg ist es so,
      dass nicht jede Naturwand noch erklommen werden kann. Im Landschafts-
      park gibt es dagegen für Kletterfreunde keine Einschränkungen. Sein 1991
      wird hier geklettert (Jahresbeitrag 65,- Euro). Selbst für Blinde und andere
      Behinderte werden begleitete Klettertouren angeboten. Der Natur auf der
      Spur war auch der Terrazoo aus Rheinberg mit lebenden Tieren zum
      Anfassen. Tipps und Tricks zu allen erdenklichen Themen konnte man in
      über 80 Workshops von Profis erlernen. 50% davon waren ausverkauft, der
      Rest war nahezu voll belegt. Das Angebot selbst aktiv zu werden kam sehr
      gut an.

      Die Produktpalette war vielfältig. Von Tragegurten aus sehr elastischen
      Elchleder, über Bildschirme bis zu knapp 5.000 Euro, bis hin zu zahlreichen
      Kameras und Zubehör war alles zu finden. Selbst Drohnen konnte man
      fliegen. Sie werden immer beliebter, Optiken mit 4K-Filmfunktion und 20 bis
      40 Megapixeln inklusive. Gut 1.000 Euro sollte man aber schon in Qualität
      investieren. Hier ist in Zukunft jede Menge Entwicklung zu erwarten. Das trifft
      auch für Stabilisatoren zu. Bei den Chinesen von Zhiyum fand man profes-
      sionelles Equipment für perfekte Filmschwenks bei Kameras und Smart-
      phones. Schon ab gut 100 Euro geht es preislich los.

      Draußen gab es noch ein paar Fotomöglichkeiten für alle, eine Burlesque-
      show, Cheerleader oder einen Seifenblasenkünstler.

      Datum: 8. bis 9. Juni 2019

      photoadventure.eu/