abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit vier Millionen Besuchern hat die 535. Cranger Kirmes ihr selbst gesteck-
      tes Ziel erreicht. Alle Beteiligten, ob Veranstalter, Schausteller, Sicherheits-
      kräfte oder die Gäste, erlebten elf richtig tolle Tage am Rhein-Herne-Kanal.

      Ein großes Lob gilt der Organisation. Es wurde genau darauf geachtet, wer
      wie seinen Stand aufbaute. Unsichtbare Linien auf dem Boden, die die
      Besucher nicht wahrnehmen, durften nicht zum eigenen Vorteil überschritten
      werden. Auf eine Ermahnung folgte ggf. eine Abmahnung und eine Kündigung.
      Gleiches galt auch für das Geschirr und das Besteck. Plastik war tabu. In
      den Straßen rund um den Kirmesplatz fand man immer wieder private Hinter-
      höfe, Vorgärten oder sogar einen Sportplatz, wo Gastronomie angeboten
      wurde. Die Anwohner sollen am Erfolg der Kirmes teilhaben und die gesamte
      Atmosphäre stärken. In Crange feiert schließlich ein ganzer Stadtteil eine
      riesengroße Party, auf die man sich das ganze Jahr dazwischen freut. Selbst
      500.000 Besucher alleine am letzten Kirmessamstag verkraftet man so ohne
      Probleme. Es war voll, ab nie zu voll, denn die Gäste konnten seitlich überall
      ausweichen und sich verköstigen. Die Stimmung war prächtig!

      Klasse war die Auswahl der Fahrgeschäfte und die Aufteilung der Standorte.
      Spektakuläres traf Traditionelles, der völlig verrückte "Ghost Rider" und die
      schöne Wildwasserbahn "Auf Manitus Spuren" auf die gut besuchte Box-
      Bude und den Affenkäfig. Das macht Crange aus. Wo hat man sonst schon
      einen Platz auf dem Platz mit vier sehr attraktiven Fahrgeschäften. Hier gab
      es sehr gut genutzte Sitzgelegenheiten zum Verschnaufen und Beobachten.

      Ebenfalls wurden die Kinderfahrgeschäfte gut integriert. Das relativ gute
      Wetter, also nicht zu heiß, spielte ihnen tagsüber gut in die Karten. Die
      Kirmesbesucher sind nämlich die große Hitze satt und kommen an heißen
      Tagen gerne erst am Abend, ohne Kinder. Echte Renner gab es auch. So
      stellt die "Wilde Maus XXL" jede größere Achterbahn wirtschaftlich locker
      in den Schatten. Lange Schlangen sah man ebenfalls beim "Laser Pix" oder
      bei "Apollo 13". Die Weltneuheit, der neue Kettenflieger "Aeronaut", kreiste
      erfolgreich in 80 m Höhe über Crange, für sehr humane 5,- Euro-Tickets.

      Abseits der Fahrgeschäfte gab es jede Menge Verführungen. Biergärten,
      das 50 x 45 m große Partyzelt mit extrem lauter Schlagermusik, Schieß-
      buden, Losbuden oder Plüschtiere, die geangelt werden wollten, waren sehr
      beliebt. Der neue Stoffliebling für die Couch konnte gar nicht groß genug sein,
      mit einem großen "Ich liebe dich"-Herz auf dem Bauch. Crange feierte
      prächtig und das Ruhrgebiet gerne mit!

      Die nächste Cranger Kirmes lädt vom 6. bis zum 16. August 2020 ein.

      Dauer: 1. bis 11. August 2019

      Bericht Teil 1 - Infos und Fotos
      www.cranger-kirmes.de



<