abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Für einen gelungen Abschluss des 40. ComedArts Festival in Moers sorgten die
      Frauen auf der Bühne. Die stets so wunderbare Gerbuhrg Jahnke hatte einge-
      laden und Krissie Illing, Lisa Felle rund Katie Freudenschuss kamen gerne. Das
      im Humorbereich sonst eher unterrepräsentierte Geschlecht brachte Humor vom
      Feinsten auf die Bühne Mit 1.300 Besuchern war die Festivalhalle restlos
      ausverkauft.

      Gerbuhrg Jahnke ist beim ComedArts Festival fast schon eine Institution. Sie
      kommt als Gastgeberin ihres Abends immer wieder gerne in die Festivalhalle.
      Nein es war kein Gag, Gerbuhrg kam auf ganz leisen Rädern auf die Bühne. Zu
      Hause war sie die Treppe heruntergefallen. Gebrochen ist zwar nichts, aber
      sonst ist an Fuß wohl alles kaputt. Sie nahm es mit Humor und betrachtete die
      Sache mal aus anderer Perspektive. Darf man im Rollstuhl eigentlich Alkohol
      trinken? Promt wurde ihr von der Bühne Wein eingeschenkt. Ansonsten
      kümmerte sie sich um ihre Altersbeschwerden. Die schönen Beine kann sie
      noch tanzen schicken, aber der Rest muss zu Hause bleiben. Gegen Hänge-
      brüste hilft evtl. ein Kopfstand. Alles hängt oder schmerzt. Die Nächte macht
      sie jedenfalls nicht mehr durch. Da passte das unfreiwillige „betreute Kabarett“
      an diesem Abend gut ins Programm.

      Bekannt geworden ist Krissie Illing als Partnerin von Mark Britton als das
      Duo Nickelodeon. Solo hat sie aber auch jeder Menge drauf. Als weiblicher
      Clown löste sie Begeisterungsstürme aus. Man kennt und schätzt sie eben in
      Moers. Dokterspiele und ein Dinner for two alleine kamen an. Der britische
      Humor ist ihr augenscheinlich nicht fremd.

      Lisa Feller ist ein TV-Gesicht, das auch auf der Bühne besticht. Sie hatte die
      Halle sofort im Griff. Ihre lockere und manchmal direkte Art ist einfach klasse
      und sympathisch. Als Mama von zwei Söhnen, fünf und neun Jahre alt, kann
      man was erleben. Wie klärt man sie nur auf? Die Marmelade mit auch in den
      Berliner und was haben da neulich diesen beiden Hunde öffentlich gemacht. Bei
      zwei Kindern lassen sich Dellen am Körper auch nicht verhindern. Tapeband,
      wie in Hollywood, hilft da nur auf den ersten Blick, ist eher Quälerei. Sie plädiert
      dafür, lieber ehrlich zu sein.

      Mit Katie Freudenschuss ist eine sehr gute Musikerin, Sängerin und Humoristin.
      Für Bernhard Hoecker komponierte sie Songs und begleitete musikalisch z.B.
      Lena Meyer-Landrut oder Stefan Gwildis. Wunderbar wie sie sich Dialog mit
      Gerbuhrg über Sport austauschte. Sobald man Lust verspürt, sollte man den
      Anflug abwarten und es besser sein lassen. So niedlich wie die netten, jungen
      Sängerinnen mit Gitarre findet sie sich nicht mehr. Trotzdem meisterte sie jede
      Klippe am Klavier bravurös. Ihre Hyme über Moers, komponiert aus zugerufenen
      Begriffen und Songs ließ die Halle beben. Ein Hoch aus tiefstem Herzen auf
      Hanns Dieter Hüsch beendete die teilweise auch kritische Ode an Moers.

      Es war ein ein großartiger letzter Abend des Festivals 2016 mit ganz viel
      weiblichem Spirit und viel gutem Humor,.Mit einem „Rolling home“ verließ auch
      Gerbuhrg die Bühne und versprach nächstes Jahr wider zu kommen auf zwei
      Beinen.

      Ein großer Dank gilt dem gesamten Festival-Team mit seinen vielen ehren-
      amtlichen Helfern für die sehr gute Organisation. Ohzne sie würde es das
      ComedyArts Festival nicht geben.

      Datum: 25. September 2016

      www.comedyarts.de