abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Gar nicht weit hinter der niederländischen Grenze befindet sich in Arnheim
      ein wahres Naturparadies für Tiere. Der Königliche Burgers' Zoo präsentiert
      auf 45 ha einen Zoo der außergewöhnlichen Art. Ein Tag genügt hier mittler-
      weile eigentlich nicht mehr, um alles ausführlich zu betrachten.

      Das Besondere an diesem Zoo ist tatsächlich, dass man selbst bei Regen
      hier sehr gut aufgehoben ist. Mit den wunderschönen Hallenbiotopen Desert,
      Bush, Ocean und der fantastischen Mangrove stehen vier große überdachte
      Themenhallen zur Verfügung. Selbst ein Teil des Wegs im Safaripark ist
      überdacht. Auch sonst hat man in den letzten zwölf Monaten weiter in neue
      Gehege investiert. Die Kattas haben ein großzügiges Gehege und auch die
      Totenkopfäffchen bekamen, vergesellschaftet mit den Nasenbären, ein
      schönes Zuhause. Die letzten verbliebenen Relikte des alten Zoos muss man
      nun wirklich suchen.

      Es ist schon erstaunlich, wie sich der Bush noch immer hervorragend
      präsentiert. Die tropische Pflanzenwelt durchstreift man teils auf engen und
      verschlungenen Wegen, als würde man tatsächlich im Regenwald stehen.
      Das Klima und die Geräuschkulisse sind klasse. Die Tiere erfordern allerdings
      Geduld und Spürsinn. Irgendwo im Gebüsch regt sich dann ein Vogel. Viele
      Tiere bewegen sich frei im Pflanzendickicht. Auch die Wüste hat sich schön
      entwickelt. Der Ocean ist vielleicht das beste Aquarium weit und breit. Man
      läuft durch die Tiefsee, lernt jede Menge über die Eigenarten der einzelnen
      Meerestiefen und landet schließlich an der riesigen Scheibe, an der der Haie
      und andere Meeresbewohner majestätisch entlang gleiten. Der Tiefseetunnel
      mit den faszinierenden Rochen schließt sich an.

      Die Mangrove ist seit 2017 ein Muss für jeden Besucher. Hier hat sich die
      Vegetation prächtig entwickelt. Nicht nur die vielen Schmetterlinge finden hier
      ein Paradies vor, das dem von Belize nachempfunden ist. Ganz ruhig gleiten
      die Seekühe durch das große Becken mit Unterwasserscheibe. Der Nach-
      wuchs hat sich auch schon eingestellt. Immer einen genauen Blick wert
      sind die Winkerkrabben. Die Männchen tragen einen Greifarm mit sich herum,
      um die Weibchen zu beeindrucken. Spannend sind die Mangrovenquellen,
      die mit ihren Tentakeln nach oben auf dem Rücken liegen. Wer im Alltag
      nicht zur Ruhe kommt, findet hier die Momente zum Innehalten.

      Mit etwas Glück sieht man den Nachwuchs der Maleinbären auf der Anlage.
      Schimpansen und Gorillas sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen.
      Stets legt der Zoo großen Wert auf die Arterhaltung, naturnahe Gehege, die
      Förderung von Naturschutzprojekten in Übersee. Auf jeden Fall sollte man
      sich viel Zeit nehmen, um den Burgers' Zoo in seiner Gänze zu entdecken.

      Datum: 9. August 2019

      www.burgerszoo.de