abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Stuttgart ist eine Großstadt, die sich stark verändert. Das Buch „Stuttgart.
      Stadtraum in Bewegung?“ zeigt Blickwinkel von 38 künstlerisch Tätigen, die die
      Stadt fotografisch subjektiv eingefangen haben.

      1907 wurde der Deutsche Werkbund gegründet. Der Stadtraum und seine
      Entwicklung wurde immer thematisch verfolgt und beeinflusst. Die fotografischen
      Positionen stammen von Menschen, die die Stadt gut kennen, aber auch
      Studenten, die noch einen frischen Blick haben. Teilweise existieren die Orte
      gar nicht mehr. Gelungen sind die Ansichten der Universitätsflure oder die
      U-Bahnhöfe als Schichtenbilder, gut gesehen von Julian Salomon. In einer
      Fotomontage können die Straßen von Stuttgart auch mal völlig autofrei sein.
      Christina Kratzenberg hat die Umgestaltung des Landtags begleitet. Sehr gut
      ausgewählte Ausschnitte des umgebenden Raums hat Yvonne Rudisch
      eingefangen. Der verwüstete Schlosspark ist natürlich auch ein Thema. Die
      Ansichten sind vielfältig.

      „Stuttgart. Stadtraum in Bewegung?“, Berchtold, Jörg J., Frank Huster, Wolfram
      Janzer, Andrea Scholtz, avedition, 106 Seiten, 112 Fotos, broschiert,
      ISBN 978-3-89986-261-4

      www.avedition.de

      Datum: 30. März 2017