abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Der Handel muss sich heutzutage auf diverse Umwälzungen einstellen und
      reagieren. Ein Augenmerk sind dabei die Verkaufsräume, die den Kunden
      optisch ansprechen sollten. Das sehr interessante Buch „Retail Design
      International Vol. 2“ skizziert anhand von vielen schönen Beispielen, wie
      moderne Verkaufsräume auszusehen haben.

      Der Online-Handel wächst immer weiter. Diverse neue Formen wie Augmented
      oder Virtual Reality sind ebenfalls stark im kommen. Warum soll man da noch
      echte Geschäfte betreten? Welche Reize setzt man, um die Kunden in den
      Laden zubekommen. Es müssen wirklich gute Ideen her. Gestaltete Verkaufs-
      welten müssen ansprechen. Architekten und Innenarchitekten sind gefragt.
      Schon die Fassade sollte anziehend wirken. Neue Technologien zeigen die
      Vorzüge der Produkte oder überraschende Dekorationselemente sorgen für
      Eyecatcher. Manchmal sind einfach nur Komponenten im Schaufenster, die
      neugierig machen. Auch Regale kann man kreativ und edel gestalten. Mit Licht
      und Projektionen kann man die Raumstruktur betonen.

      Ansonsten ist das besondere Raumerlebnis einfach wichtig. Der Einkauf muss
      Spaß machen. Starke Farben, besondere Materialien oder Lichteffekte, all das
      sorgt für Kontraste, die ins Auge fallen. Interessant ist die Kombination von
      Produkten, die eigentlich gar nicht zueinander passen, aber als temporäres
      Überraschungsmoment Aufmerksamkeit erregen.

      „Retail Design International Vol. 2“. Jons Messedat, avedition, 248 Seiten,
      420 Fotos, Hardcover, mit Spotlack, 23 × 31 cm, deutsch/engl.,
      ISBN 978-3-89986-259-1

      www.avedition.de

      Datum: 12. April 2017