abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Stoppok hat mittlerweile seinen Sechzigsten gefeiert. Zum Geburtstag hat er
      sich und seine Fans das neue Album "Operation 17" geschenkt. Stoppok
      überzeugt darauf wie eh und je.

      Mainstream ist sein Weg nicht und doch klingt das neue Album wieder richtig
      gut. In seiner Geburtsstadt Hamburg hat er sich mittlerweile häuslich einge-
      richtet, ein herrlich analoges Studio inklusive. Die altmodische Aufnahmetechnik
      hört man durch, Blues-Rock vom Feinsten, live mit echten Instrumenten einge-
      spielt. Seine Tolle Band mit Sebel, Wally Ingram und Reggie Worthy kann sich
      hören lassen. Raus kommt dabei der typische Stoppok-Sound mit virtuosen
      Fingern an den Saiten und einer stets schnoddrigen Sprache. In Essen wuchs
      er auf. Hier kennt er sich aus und er klingt, als wäre der nette Nachbar mit der
      Gitarre. Abgehoben klingt anders. Die direkten Ansagen, typisch für das Ruhr-
      gebiet, hat er in seine Musik schon immer eingebaut.

      Stoppok ist ein großer Beobachter der Gesellschaft. Seine bissigen Texte
      handeln vom ganz normalen Leben, den irritierenden Strömungen und den
      Schwächen der Menschen. Hat man es selbst verbockt heiß es bei ihm
      "Friss den Fisch", egal wie er stinkt. Wenn die Welt schon brennt, sollte man
      zumindest "2 wunderschöne Augen" genießen und Liebe leben. Er saugt alles
      Fehlgeleitete auf. Wir irren "Planlos durch das All" und lernen nicht von unseren
      Vorfahren, sondern nehmen uns viel zu wichtig. "Mein Herz hat damit nix zu tun"
      behandelt unsere oberflächliche Wahrnehmung für wirklich wichtige Dinge auf
      unserem Globus, die menschlichen Schicksale. Zum Abschluss gibt ein Regen-
      lied, das das Problem der weltweiten Trinkwasserknappheit anmahnt.

      Stoppok ist und bleibt Stoppok. Ihn gibt es nicht zweimal. Sein Groove und
      seine Art von Gesang sind unnachahmlich gut. Es macht richtig Spaß, seinem
      17. Studioalbum zu lauschen.

      "Operation 17", Stoppok, CD, 11 Songs, Indigo, 2016

      www.stoppok.com

      Datum: 24. Oktober 2016