abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Bayerische Musik? Da hat man Lederhosen und typische Klänge im Ohr. Bei
      der Band "Bam Bam Ida" ist alles anders. Ihr faszinierender Mix aus Folk, Pop,
      elektronischen Klängen, Klassik und manchmal auch etwas Blues springt ins
      Ohr, auch nördlich des Weißwurstäquators. Das klasse Debutalbum "Optimist"
      ist handmade im Dorf und in der Region, schräg und trotzdem total am Puls der
      Zeit.

      Die sechs Jungs kommen aus Sandersdorf im Naturpark Altmühltal. Sie kennen
      sich alle seit ihrer Schulzeit. Andreas Eckert ist ihr Frontmann, Komponist und
      Texter. Er hat einfach mal was probiert. Heraus kam der "Gockel", welcher in
      den sog. sozialen Netzwerken sofort erfolgreich wurde. Das ganze Dorf hatte
      seine Helden. Überall fanden sie Unterstützung. Der altertümliche Stil der
      Klamotten, stammt aus dem Schränken von Eltern und Großeltern. Schräg, aber
      stylisch. Begleitmusiker mit Flöten, Violinen oder Celli fanden sich schnell im
      Dorf. Sie nennen es das Silberfischorchester. In ihren klasse selber gedrehten
      Videos spielt die halbe Dorfbevölkerung mit, alles grandiose Laiendarsteller. Der
      Bandname entstammt dabei der Phantasie, klingt aber durchaus etwas
      bayerisch.

      Inhaltlich sind es auch die normalen Dinge des Lebens, wie die große Liebe.
      "Untergang" lebt wunderschön von elektronischen Klängen und der Melancholie
      eines Cello, herrlich gefühlvoll und gelungen. Nachdenkliche Töne sind ihnen
      nicht fremd. Die Texte haben definitiv eine unüberhörbare Qualität zu bieten. Der
      "Gockel" beschäftigt sich herrlich mit männlichen Präsentationsriten, mit einem
      dicken Augenzwinkern. "Vaterland" klingt als Wort schon schwierig und histo-
      risch belastet. Der Umgang mit dem Schwarzen oder dem Muslim im Dorf ist für
      manchen Bazi vom Land ein unüberwindbares Hindernis. Da kann man sich
      nicht mehr aus dem Haus trauen. Die Band spielt wunderbar mit der rückwärts
      gewanden Angstmacherei der Rechtsaußen. Am Ende lassen sie mit
      klassischen, popigen und leicht irischen Einflüssen aber wieder ganz leicht die
      Schultern tanzen.

      "Bam Bam Ida" zeigen mit ihrem ganz eigenen und wunderbaren Stil, dass man
      nur etwas Mut haben sollte, um dem Mainstream zu entfliehen und einen klasse
      Sound zu entwerfen, den man nicht in eine Schublade stecken kann und einfach
      hören muss. Vom ersten bis zum letzten Ton überzeugt dieses Album. Es
      erscheint am 28. Juli 2017.

      "Optimist", Bam Bam Ida, CD, 11 Songs, F.A.M.E. Recording, 2017

      Datum: 20. Juli 2017

      www.pampamida.de
      fame-recordings.de
      www.youtube.com (Video zu "Vaterland")