abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Die „Hamburger Küchensessions Vol. 4“ sind da und begeistern mit feinen
      Musikperlen bekannter und weniger bekannter Musiker. Kein Fastfood, sondern
      richtig klasse Musik mit oft tollen Stimmen und ausschließlich akustischen
      Songs.

      Ort der Aufnahmen ist eine Küche im Westen von Hamburg, links der Kühl-
      schrank, rechts der Herd. Es ist die Küche von Jens Pfeifer, der auch zudem
      gelernter Toningenieur ist. Seit 2010 lädt er gute und begabte Musiker zu sich
      ein, die rein akustisch ihre Songs darbieten. Das Projekt wird immer beliebter
      und größer. Mainstream ist das trotzdem nicht, aber ganz fein gespielt und
      vorgetragen. So mancher bisher noch unbekannte Literaturnobelpreisträger ist
      potentiell dabei. Die Texte sind wirklich gut, manchmal kritisch und oft klug. Sie
      singen über Zwischenmenschliches oder Gesellschaftskritisches. Musikalisch
      begleiten sie sich mit Klavier, Gitarre, Akkordeon oder sonstigen Instrumenten.
      Ob der Gesang deutsch oder englisch ist, das spielt keine Rolle. Dabei haben
      die Aufnahmen eine ganz besonders nahe und schöne Atmosphäre, als sitzen
      die Musiker fast neben einem.

      Mit dabei sind natürlich auch bekannte Musiker wie Jonas Alaska, Die Höchste
      Eisenbahn, Me And My Drummer oder Enno Bunger. Andere sind Newcomer
      oder einfach Talente, die sonst eher die kleinen Bühnen in Kulturzentren bespie-
      len. Die Vielfalt der Stimmen ist höchst interessant und spannend. Mal klingt es
      rhythmisch flott, mal sehr nachdenklich. Während Schmieds Puls schön den
      Soul pflegt, könnte Relaen auch in einem Jazz Club in New York glänzen. Sarah
      Lesch sagt es in ihrem „Testament“ als Liedermacherin ganz klar, wie unsen-
      sibel wir unsere Kinder erziehen, auf den Punkt. Musikalisch und stimmlich toll
      ist Eat Cameron Folkcore, eine spannende Band. Brett Newski ist ein toller
      Folk-Sänger, der schön Dylan like Geschichten erzählen kann. Da wippt der Fuß
      mit. Auch Siôn Russell Jones glänzt mit einer wunderbar warmen Stimme. Wer
      Handgemachtes mag, der liegt bei diesem reichhaltigen Album goldrichtig.

      Diese Doppel-CD ist eine wunderbar spannende Schatzkiste voller guter Musik
      und tollen Künstlern. Greift man hinein, zieht man ganz sicher was Passendes
      heraus. Die Auswahl der Künstler ist wirklich exzellent gelungen, eine beson-
      dere Mischung aus Folk, Singer-Songwriting, Soul, Blues und etwas Jazz.

      Die vierte Ausgabe akustischer Köstlichkeiten erscheint am 20. Januar 2017!
      Vorbestellungen werden ab dem 16. Dezember 2016 entgegen genommen.

      „Hamburger Küchensessions Vol. 4“, CD, 40 Songs, Label Kombüse
      Schallerzeugnisse, 2017

      www.kuechensessions.de

      Datum: 7. Dezember 2016