abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Buch 'Bechtold' aus dem Wienand Verlag
Mit der Ausstellung "Bechtold" ehrt das Museum Küppersmühle den Künstler Erwin Bechtold (*1925 in Köln) zu seinem 95. Geburtstag. Rund hundert Malereien und Papierarbeiten zwischen 1957 und 2014 sind zu sehen. Seit 20 Jahren ist es seine erste große Einzelausstellung. Die Ausstellungspublikation ist im Wienand Verlag erschienen.

Erwin Bechtold, ein waschechter Kölner, ist ein Vertreter der abstrakten Nachkriegskunst. Als junger Mann kannte er lediglich die Nazi-Kunst, die auf ihn wie Comics wirkte. Nach dem Krieg entdeckte er Picasso und die neue Freiheit der Kunst. Weitere Stationen waren Paris und Barcelona. In Spanien lebte und wirkte er unter Franco im Untergrund. Hin und wieder half ihm seine Ausbildung als gelernter Drucker und Setzer. 1994 kam er nach Ibiza, eine damals vergessene Insel. Licht und Architektur sind noch heute seine animierenden Faktoren. Köln bleibt aber seine gefühlte Heimat. Noch immer ist fast täglich im Atelier.

Kunst muss frei sein. Bechtold wollte schon immer etwas anders machen, war kompromisslos. Seine Malerei ist die Opposition gegen das Bequeme, entwickelt ein dynamisches Eigenleben. Das Spiel der geordneten Unordnung ist sein Thema. Linie, Architektur und Raum, aufgelöst durch zerstörende Elemente durchziehen ein Werk. Erkennbar wird das Verhältnis zu Emotionalität und Rationalität. Er arbeitet kontrastreich und seine Winkelbilder fallen auf. Das Spiel mit der Farbe Schwarz ist prägnant. Bechtold protestiert gegen Zustände in der Welt, stellt Unzufriedenheit und Geheimnisvolles dar. Er bezeichnet sich selbst als Störenfried, der Vertrautes hinterfragt.

"Bechtold", Wienand Verlag, 128 Seiten, mit 71 farbigen und 11 s/w Abb., 29,0 x 24,0 cm, Paperback, Englisch, Deutsch, ISBN 978-3-86832-566-9

Datum: 11. Mai 2020

www.wienand-verlag.de