abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Das Konzentrationslager Auschwitz ist der vielleicht der größte Schreckensort
      der deutschen Geschichte. Der Technische Zeichner Peter Siebers und der
      israelischen Historikers Gideon Greif haben das Vernichtungslager ausführlich
      skizziert, beschrieben und in dem prächtig gestalteten Buch „Todesfabrik
      Auschwitz - Topografie und Alltag in einem Konzentrations- und Vernichtungs-
      lager“ dokumentiert.

      Es war eine umfassend geplante Anlage, die von Anfang an ausschließlich der
      Vernichtung diente. Sie hatte jede dafür nötige Infrastruktur, von der Kläranlage
      bis hin zu Gaskammern und Krematorien. Das weite Gelände war genau struktu-
      riert. Die Vernichtung durch die Nationalsozialisten hatte einen exakten Grund-
      riss. Das sehr großformatige Buch präsentiert in sehr aufschlussreichen Plan-
      zeichnungen die Anlage des Lagers samt Erklärungen der Bereiche. Peter
      Siebers hat über 15 Jahre an diesen Plänen gearbeitet. Es klingt erschreckend,
      die perfide durchdacht die Häftlinge hier behandelt wurden. Angefangen von der
      Ankunft, bis hin zur Vernichtung. Dazu findet man Fotos von den heutigen Über-
      resten des Lagers und künstlerische Erinnerungen von Insassen, die ihre
      eigenen Eindrücke nach dem Krieg skizziert haben. Sie zeigen Menschen, die
      wie Vieh in die Gaskammern getrieben werden oder stolze SS-Leute vor
      Leichenbergen im Krematorium. Man möchte sich die Gerüche dort nicht
      vorstellen.

      Dieses eindrucksvolle und erschütternde Buch lässt einen der dunkelsten
      Momente der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit geraten.

      „Todesfabrik Auschwitz - Topografie und Alltag in einem Konzentrations- und
      Vernichtungslager“, Gideon Greif, Peter Siebers, NS-Dokumentationszentrum
      der Stadt Köln in Kooperation mit dem Staatlichen Museum Auschwitz-
      Birkenau, Emons Verlag, ca. 350 Seiten, 29,1 x 37,5 cm, gebunden mit
      Schutzumschlag, Deutsch, Englisch, Polnisch, ISBN 978-3-95451-475-5

      www.emons-verlag.de

      Datum: 11. Dezember 2016