abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Die "boot Düsseldorf 2017" wirft ihre Schatten voraus. Der prominente Schiffs-
      kran "Big Willi" zog die ersten Yachten aus dem Rhein und verlud sie auf einen
      Tieflader, der sie gleich in die Messehallen transportierte.

      Der 84 Tonnen schwere Schiffskran ist Baujahr 1979 und kam zur boot 1980
      erstmals zum Einsatz. Er wurde speziell für die Bedürfnisse der Schiffsanliefer-
      ungen zur boot Düsseldorf konzipiert und ist seitdem jedes Jahr unermüdlich im
      Einsatz. Er verfügt über 8 mit eigenen Motoren angetriebene Räder und kann
      bis zu 100 Tonnen schwere Lasten heben. Unter voller Belastung fährt er vier,
      leer acht Stundenkilometer. Langsam fuhr in den Uferbereich des Rheins, um
      seine Tragegurte auszulegen, in die die Yachten hinein gleiten mussten.
      Huckepack ging es dann an Land und ab in die Messehalle 6, wo die großen
      Yachten bei der "boot 2017" wieder zu erleben sein werden.

      Mit dabei war die "Elling E6" mit ihrem 900 PS Volvo Penta 6-Zylinder Motor.
      Der Transatlantik Kreutzer misst 65 Fuß (20 Meter) und ist 19 Tonnen schwer.
      Der Preis für das neue Flagschiff der Elling E-Linie liegt bei 1.725.500 Euro. Es
      folgte die "Navetta 52" aus der italienischen Absolute Werft. Sie ist mit zwei
      435 PS starken Volvo Penta IPS600s Motoren ausgestattet, misst 52 Fuß
      (15,84 Meter) und wechselt für 1.119.545 Euro den Besitzer. Dritte im Bunde am
      ersten Auskranungstag der boot 2017 war die "Absolute 60 FLY". Sie ist ein
      luxuriöses 60-Fuß-Boot, glänzt mit drei Sonnendecks, konzipiert für die Freizeit,
      den Cocktail-Empfang oder Banketts. Die "Absolute 60 Fly" ist 18,4 Meter lang,
      motorisiert mit 2 x 725 CV Volvo IPS, fährt eine maximale Höchstgeschwindig-
      keit von 32 Knoten (64,82 kmh) und eine Reisegeschwindigkeit von 25 Knoten
      (46,3 kmh), ihr Preis beginnt bei 1.200.000 Euro.

      Neben den großen Yachten wird es eine andere Attraktion als Höhepunkt der
      Messe geben. Erstmals zeigen Profis und Amateure ihr Können in einer
      Deepwater-Welle, mit bis zu 1,5 m hohen Wellen in einer Halle. Als Flagschiff
      der "boot" wird wieder eine Superyacht von Princess Yachts ins Auge stechen.
      Auch die anderen "Schiffchen" werden sehr ansehnlich sein und Mitmach-
      bereiche für die Besucher wird es auch wieder geben. 1.800 Aussteller aus 60
      Ländern werden in 17 Messehallen ihre Produkte rund um den Wassersport
      präsentieren.

      Datum: 14. Dezember 2016 (Big Willi)
      Laufzeit der Messe: 21. bis 29. Januar 2017

      www.boot.de